Eine Frau macht zuhause ein Fitnesstraining

Super Mario Run: Die Legende erobert Dein iPhone oder Android-Smartphone

Ob auf der Kon­sole oder am PC – Super Mario zählt wohl zu den leg­endärsten Charak­teren, die sich jemals über die Bild­schirme dieser Welt bewegt haben. Nun wurde dem Spiele-Klas­sik­er eine weit­ere Ehre zuteil: Du kannst „Super Mario Run“ endlich auch auf Deinem Smart­phone zock­en. Über Nacht eroberte unser aller Lieblingsklemp­n­er bere­its das iPhone im Sturm. Nun ste­ht endlich auch die Android-Vari­ante in den Startlöch­ern.

Als im Jahre 1985 das Jump’n’Run-Videogame „Super Mario Bros.“ in Japan erschien, hät­ten selb­st seine Entwick­ler wohl niemals an einen der­ar­ti­gen Erfolg geglaubt. Doch der lustige Klemp­n­er aus Ital­ien wurde auf dem Nin­ten­do Enter­tain­ment Sys­tem (NES) zum Hit und sorgte beispiel­sweise auch auf Game Boy und Wii für Furore. Nun erobert er also auch Dein Smart­phone.

[Update] Android-Startschuss endlich gefallen

Seit heute dür­fen sich nun auch alle Android-Usern mit dem sym­pa­this­chen Videospiele-Klemp­n­er ins Aben­teuer stürzen. Wie Nin­ten­do zulet­zt auf Twit­ter ankündigte, fällt am heuti­gen 23. März der Android-Vor­hand zu Super Mario Run. Auf der Google-Play-Seite von Super Mario Run kannst Du Dir das Spiel jet­zt bere­its herun­ter­laden und dann heißt es vielle­icht auch bei Dir schon bald: „It’s-a-me, Aaaaan­droid!“

via Twitter / @NintendoAmerica  

Übri­gens: Wie auch bei der Apple-Ver­sion des mit Lob über­häuften Games, musst Du auch bei der Android-Ver­sion zehn Euro als In-App-Kauf investieren, um die Vol­lver­sion freizuschal­ten.

Vorstellung im Rahmen der Apple-Keynote

Auch wenn Apple-Nutzer sich wesentlich früher freuen durften. Denn neben der Vorstel­lung des nagel­neuen iPhone 7 hat­te Apple bei sein­er Keynote auch für alle Spiele­f­reaks ein echt­es High­light parat. So verkün­dete Shigeru Miyamo­to, der Vater von „Super Mario“ höch­st­per­sön­lich, die fro­he Botschaft: „Super Mario Run“ erobert das iPhone und iPad. Schon damals waren sich viele sich­er, dass Super Mario Run nach Poké­mon der näch­ste Spiele-Hit wer­den kön­nte. Kein Wun­der – die Voraus­set­zun­gen dafür sind mehr als gegeben, denn die Fan­base von Mario ist bekan­ntlich nicht ger­ade klein.

[prod­uct identifier=„newContract_prod4154506_sku4074259_sku3974245” align=„center”]

„Super Mario“ zocken – erstmals einhändig

Auf dem iPhone oder eben seit heute auch auf Deinem Android-Smart­phone „Super Mario Run“ zock­en und während­dessen genüsslich einen Ham­burg­er ver­speisen? Geht es nach Miyamo­to, dann gibt es dafür keine Hin­dernisse mehr. Denn das neue Game lässt sich auch pri­ma ein­händig zock­en. Die Haupt­fig­ur bewegt sich dabei selb­st­ständig über den Bild­schirm. Per Fin­ger­tipp lässt Du Mario sprin­gen.

Ins­ge­samt gibt es drei Spielmo­di. Der Sin­gle-Play­er-Modus wird ergänzt durch einen Bat­tle-Modus, bei dem Du mehr Münzen sam­meln und mehr Koopas, also Schild­kröten, besiegen musst als Dein Geg­n­er. Schließlich ist im drit­ten Modus die Erschaf­fung Deines eige­nen Pilzkön­i­gre­ichs das Ziel. Das erste Feed­back der Nutzer ist indes ges­pal­ten: Während die einen im Retro­rausch schwel­gen, hät­ten sich andere von dem Game ein wenig mehr erwartet. Inter­es­sant wird zu sehen sein, ob Android-Fans anders als Apple-Nutzer auf die Revi­tal­isierung des Jump’n’Run-Klassikers reagieren wer­den. Wir wün­schen in jedem Fall fro­hes Zock­en!

Jet­zt schon Kult, oder nur eine weit­ere Spore im Kön­i­gre­ich der Pilze? Wir freuen uns auf Deine Ein­drücke zum ersten Super-Mario-Smart­phone-Game.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren