Harry-Potter-Zauberstäbe liegen aus.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
:

Harry Potter: Kannst Du bald Samsungs S Pen als Zauberstab nutzen?

Laut eines Medi­en­berichts investiert Sam­sung eine große Summe in neue Exk­lu­sivspiele: Darunter auch ein Har­ry-Pot­ter-Game, das exk­lu­siv für Sam­sung-Galaxy-Geräte auf den Markt kom­men soll – und bei dem Du Deinen S Pen als Zauber­stab ver­wen­den kön­ntest.

Schon in diesem Jahr hat­te Sam­sung sich mit Fort­nite zusam­menge­tan und das beliebte Bat­tle-Royale-Spiel für kurze Zeit exk­lu­siv für seine Geräte aus­gerollt. Jet­zt berichtet das US-Mag­a­zin The Inquir­er auf Basis anonymer Quellen, dass das Unternehmen in Zukun­ft weit­ere Exk­lu­sivti­tel auf den Markt brin­gen möchte.

Mehrere Harry-Potter-Spiele könnten geplant sein

Etwa 40 Mil­lio­nen US-Dol­lar würde Sam­sung in die Zusam­me­nar­beit mit Niantic, dem Entwick­ler­stu­dio von Poké­mon Go, steck­en. Laut dem Bericht seien auch Har­ry-Pot­ter-Spiele geplant: Bei einem davon kön­ntest Du vielle­icht Deinen S Pen als Zauber­stab ver­wen­den. Denkbar wäre es dur­chaus, schließlich kannst Du mit dem Eingabestift des Sam­sung Galaxy Note9 inzwis­chen sog­ar Apps wie Pow­er Point steuern.

Ob es sich bei einem der Titel um Har­ry Pot­ter: Wiz­ards Unite han­delt, das 2019 für mobile Geräte erscheint, ist unklar. Zudem müsste den Plä­nen erst ein­mal Warn­er Bros. Games zus­tim­men: Der Pub­lish­er ist an der Ver­mark­tung von Har­ry-Pot­ter-Spie­len beteiligt.

Video: YouTube / HarryPotter

Das lässt der Medienbericht offen

Unklar ist, ob Sam­sung mit den 40 Mil­lio­nen US-Dol­lar eine Beteili­gung an Niantic oder nur Lizen­zrechte erwor­ben hat. Die Ver­hand­lun­gen seien jedoch schon zu einem Ergeb­nis gekom­men. Der Inquir­er ver­mutet, dass der Deal auf dem näch­sten Mobile World Con­gress (Feb­ru­ar 2019) angekündigt wer­den kön­nte – zusam­men mit dem Galaxy S10.

Ein Har­ry-Pot­ter-Spiel mit dem S Pen steuern: Wie find­est Du die Idee? Teile Deine Mei­n­ung gerne mit der Com­mu­ni­ty, indem Du uns hier einen Kom­men­tar hin­ter­lässt.

Titelbild: Pixabay (FF16)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren