Drei Freunde spielen Auto Chess
Frau liest WhatsApp-Nachricht auf ihrem Handy.
:

Die besten Auto-Chess-Spiele

Auto Chess hat als noch junges Genre in kurz­er Zeit die Herzen zahlre­ich­er Spiel­er erobert. Bis­lang existieren zwar noch nicht allzu viele Auto­bat­tle-Vertreter, doch beste­ht zwis­chen den Unter­schieden der einzel­nen Titel dur­chaus Aufk­lärungs­be­darf. Denn bei den Beziehun­gen der Games zueinan­der kann man schon mal durcheinan­derkom­men.

Dota Auto Chess

Mit Dota Auto Chess begann der Hype. Es han­delt sich dabei um eine Mod für Dota 2, entwick­elt vom chi­ne­sis­chen Entwick­ler Dro­do Stu­dio. Die einzige Gemein­samkeit mit „Schach“ scheint dabei das 8x8-Felder große Spielfeld zu sein, anson­sten erin­nert Auto Chess schließlich eher an Man­ag­er-Spiele, nur dass Du keine Fußball-Elf ins Feld schickst, son­dern Kämpfer. Inspiri­ert wur­den die Mach­er übri­gens vom Klötzchen-Klas­sik­er Mahjong.

Dota Auto Chess hat dem Genre die Mechaniken vorgegeben. Der Urvater weist dabei mit vie­len Ein­heit­en und Items, die sich kom­binieren lassen, eine nicht zu unter­schätzende Kom­plex­ität auf. Neue Gegen­stände und Co. erhältst Du zufäl­lig. Da ist es wenig über­raschend, dass die Ingame-Währung Can­dy auch gegen Echt­geld erhältlich ist. Immer­hin lassen sich davon nur kos­metis­che Items kaufen. Spielerische Vorteile gibt’s keine.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: Youtube / PietSmi­et

Dota Underlords

Der Erfolg von Dota Auto Chess hat auch Dota-2-Entwick­ler und Steam-Betreiber Valve auf den Plan gerufen. Mit Dro­do Stu­dios Mod als Vor­lage schuf das Unternehmen kurz­er­hand eine eigene Ver­sion, die zwar weit­er­hin im Dota-Uni­ver­sum ange­siedelt ist, aber als Stand-Alone ohne Instal­la­tion von Dota 2 auskommt. Neulinge machen sich in einem Tuto­r­i­al mit den Grund­mechaniken ver­traut, die sie dann zunächst gegen KI-Geg­n­er ein­set­zen kön­nen, ehe sie sich in Mul­ti­play­er-Gefechte stürzen.
Für Abwech­slung sor­gen die 60 unter­schiedlichen Helden. Zudem existieren über 65 Gegen­stände, mit denen Du Deine Trup­pen aus­rüsten kannst. Dota Under­lords befind­et sich derzeit (Stand: 1. Juli 2019) in ein­er offe­nen Beta für PC, iOS und Android und ist Free-to-Play. Valve kündigte bere­its Sea­son-Pass­es an, die unter anderem neue kos­metis­che Items wie Skins sowie Helden brin­gen.

Ins­ge­samt ist Dota Under­lords etwas weniger Kom­plex als Dota Auto Chess. Nach ein­er Bonus­runde in regelmäßi­gen Abstän­den dars­ft Du zudem eines von drei Items aus­suchen, was die Zufallsab­hängigkeit entschärft. Für den Ein­stieg haben wir Dir einige Ein­steiger-Tipps für Dota Under­lords zusam­mengestellt.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: Youtube / Dadosch

Auto Chess: Origin

Dota Under­lords ist nicht der einzige Nach­fol­ger von Dota Auto Chess. Dro­do Stu­dio selb­st hat eine eigen­ständi­ge Ver­sion unter dem Namen Auto Chess: Ori­gin her­aus­ge­bracht, die bis­lang nur für iOS und für Android erhältlich ist. Eine PC-Ver­sion soll in Zukun­ft aber auch im Epic Game Store erscheinen, wie die Entwick­ler auf der E3 2019 bekan­nt gaben.
Wie in Dota Auto Chess lassen sich nicht nur Ein­heit­en mit weit­eren Exem­plaren aufleveln, son­dern auch Gegen­stände. Helden kön­nen dabei mehr als nur ein Item mit sich herum­tra­gen. Der Ufo-Catch­er ist eben­falls wieder mit von der Par­tie, in dem Du gegen Ein­satz der Süßigkeit­en-Währung die Chance auf neue Kos­meti­ka bekommst.
Soll­test Du schon Dota Auto Chess gespielt haben, kannst Du mit Deinem Kon­to auch zu Auto Chess: Ori­gin umziehen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: Youtube / Rise of Mobile Games

Teamfight Tactics

Was Valve kann, kön­nen wir schon lange. Das scheint sich zumin­d­est Riot Games gedacht zu haben, die mit League of Leg­ends den erbit­tert­sten Konkur­renten von Dota 2 stellen. Team­fight Tac­tics spielt entsprechend in der Welt des Riot-MOBAs – und zwar als eigen­er Modus inner­halb von League of Leg­ends. Eine Stand­alone-Ver­sion exisi­tiert nicht. Auf­fäl­lig: Anders als die übri­gen Auto-Chess-Spiele beste­ht das Spielfeld aus 42 Hexfeldern statt aus 8x8 Quadrat­en. Bonus­run­den gibt es in Team­fight Tac­tics zwar auch, doch ist hier kein Item garantiert. Die Kom­bi­na­tion­s­möglichkeit­en sind auch vielfältiger als bei Dota Under­lords, was mehr Entschei­dun­gen erfordert. Mit etwas Glück, bekommst Du aber auch gle­ich mehrere. Für etwas Bal­ance sorgt das Grup­pen­draft-Fea­ture: Alle paar Run­den ziehen alle Spie­len einen nach dem anderen einen Cham­pi­on aus einem Pool von zehn zufalls­gener­ierten Fig­uren. Der let­zte Spiel­er darf seine Entschei­dung als erster tre­f­fen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Video: Youtube / League of Leg­ends

Hast Du Dir schon unter­schiedliche Auto-Chess-Games angeguckt? Welch­es ist Dein Favorit? Hin­ter­lasse gerne einen Kom­men­tar mit Dein­er Mei­n­ung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren