Smart ins neue Zuhause: Das sind die praktischsten Umzugs-Apps

Smart ins neue Zuhause: Das sind die praktischsten Umzugs-Apps

Packen, planen, schleppen – wirklich Spaß macht so ein Umzug selten. Wer tatkräftige Unterstützung braucht, muss nicht unbedingt die Nummer teurer Dienstleister wählen. Von der Wohnungssuche über den Transport bis zum Einrichten erweisen sich manche Smartphone-Umzugs–Apps als zuverlässige Helfer, die Dir einiges an Stress und Chaos ersparen.  

Neuer Job, neues Semester oder eine neue Liebe – es gibt ebenso viele Gründe für einen Tapetenwechsel, wie damit verbundene Herausforderungen. Die Nadel im Heuhaufen scheint sich mitunter leichter finden zu lassen, als eine bezahlbare Wohnung in einigen Großstädten. Unkomplizierte Hilfe versprechen diverse Apps von Portalen wie ImmobilienScout24 oder Immonet. Hast Du über die Such- und Filterfunktionen erstmal eine geeignete Wohnung gefunden, kannst Du den Anbieter direkt kontaktieren und einen Besichtigungstermin vereinbaren – und dann geht die Arbeit eigentlich erst richtig los.

umzug_2

Klick Dich durch den Wohnungswechsel

Kein Umzug ohne lästige Bürokratie – die lässt sich aber dank einiger Apps vereinfachen. Damit Du bei der Abnahme der alten und neuen Wohnung nichts Wichtiges vergisst, bietet das kostenlose iOS-Übergabeprotokoll eine wertvolle Gedankenstütze. Schritt für Schritt kannst Du über die App alle wichtigen Eckdaten wie Zählerstände, Schlüsselanzahl oder Sondervereinbarungen protokollieren. Dafür bekommst Du mit einer integrierten Wasserwaage, Fotofunktion und einem Kompass auch gleich ein paar nützliche Tools, um den Zustand der Wohnung zu bewerten und dokumentieren. Das Protokoll lässt sich dann als PDF archivieren und an beide Vertragsparteien senden. Auch Android-Nutzer können für 1,99 Euro auf ein digitales Übergabeprotokoll oder die kostenlose, mobile Lösung von Kizeo Forms zurückgreifen.

Ob Sackkarre oder Transporter: Umzugshelfer machen mobil

Wenn dann alles verpackt und mit Hilfe der iOS-App Sortly übersichtlich mit QR-Codes beschriftet ist, staunt manch einer nicht schlecht, wie viel Wohnung in ein bisschen Pappe passt. Wäre da nicht die Sache mit der wuchtigen Waschmaschine und liebgewonnenen Couch-Garnitur, die auch ihren Weg in die neue Bleibe finden sollen. Da könnte der Umzugshelfer von Immowelt aus dem Apple-Store mit einer Checkliste, einem Ratgeber und Rechner für die Fahrzeuggröße die Organisation vereinfachen. Wer nur zwei Blocks weiterzieht, kommt vielleicht noch mit einem Lastenfahrrad oder Sackkarren aus, die Du über die mobile Anwendung des Portals Fairleihen ausborgen kannst. Wenn ein größerer Ortswechsel bevorsteht, kannst Du über die Android- und iOS-App der Car-Sharing-Plattform app2drive unkompliziert einen Transporter mieten.

umzug_3

Bliebe die Frage, ob sich die neuen Nachbarn nur mit Kaffee und Kuchen überreden lassen, Dein Mobiliar in den 5. Stock zu schleppen. Vorsorglich könntest Du über eine Dienstleistungs-Tauschbörse zupackende, kostenlose Hände ordern, indem Du eine Gegenleistung wie Gartenarbeit, Nachhilfe oder ein anderes Handwerk anbietest.

Digitale Farbexperimente statt böser Überraschungen 

Da stehst Du nun mit Deinen Kartons und provisorisch abgestellten Möbeln zwischen kahlen Wänden, die unendlich viele Gestaltungsmöglichkeiten zu bieten scheinen. Bleibt’s beim klassischen Weiß oder solltest Du doch mal etwas Farbe wagen? Ein Risiko musst Du zumindest nicht eingehen, wenn Du mit der Android- und iOS-App Paint Tester Deinen Wänden erstmal einen virtuellen Anstrich verpasst. Verschiedene Farbtöne lassen sich einfach auf ein Foto übertragen und beliebig verändern, bis die Wunschnuance gefunden ist. Solltest Du bei der Nachbarin schon eine Wandfarbe ins Auge gefasst haben, kannst Du sie mit einem Foto und dem Obi Farbfinder im Obi-Sortiment suchen und Dir passende Kontrastfarben vorschlagen lassen.

Passt nicht, gibt’s nicht: Virtuelle Einrichtungsplanung

Passt die Wunsch-Armatur denn nun ins Badezimmer? Das moderne Sideboard zu alten Couch und die Küchengarnitur zur Wandfarbe? Um die Einrichtung besser planen zu können, kannst Du mit der App My Measures aus dem Apple– und Play Store erstmal Räume und Möbel vermessen. Dabei trägst Du die Maße in einem Foto ein und hast diese sofort parat, wenn Du Dich im Möbelhaus nach einem passenden Küchentisch umsiehst.

Quelle: Youtube/ Top App

Noch einfacher wird die Wahl des Interieurs mit Hilfe digitaler Raumplaner und anschaulicher Augmented-Reality-Apps. So kannst Du zum Beispiel mit der mobilen iOS- und Android-Version des Sanitär-Experten Hansgrohe den gewünschten Wasserhahn zunächst über die Smartphone-Ansicht an Ort und Stelle platzieren, mit dem digitalen IKEA-Katalog beamst Du Möbel virtuell in die neue Wohnung oder probierst mit der Corniches App von Vitra auf dem iPhone verschiedene Wand-Accessoires aus.

 

Quelle: Youtube/ Futurism

Trends entdecken und stöbern

Wer befürchtet, seinem guten Geschmack erst auf die Sprünge helfen zu müssen, findet auch dafür digitale Inspirationsquellen. Nach dem Motto „Denke Deine Räume neu“ kannst Du Dich mit der kostenlosen App des Community-Portals Romidoo mit Gleichgesinnten über Trends, Produkte oder Einrichtungsprobleme austauschen.

Quelle: Youtube/ roomido

Neben der Online-Pinnwand Pinterest hat sich auch die Gratis-App Stuffle aus dem Play– und Apple-Store zum Tummelplatz für Wohn- und Designideen etabliert. Hier stöberst Du wie auf einem Flohmarkt durch Angebote in Deiner Umgebung und kannst private Anbieter direkt kontaktieren.

Bist Du dann wohnlich im neuen Zuhause eingerichtet, könnten die digitalen Helfer vielleicht etwas an Deinem Datenvolumen gekratzt haben. Dein Umzug lässt sich aber ideal mit einem neuen Daten-Paket verbinden. Immerhin kannst Du mit der Vodafone GigaKombi neben dem neuen Heimanschluss für Festnetz-Telefon, Internet und TV auch gleich das Thema Mobilfunk abhaken.

Mit welchen Apps organisierst Du Deinen nächsten Umzug? Wir freuen uns über weitere Tipps für den stressfreien Wohnungswechsel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren