Mit diesen Apps kannst Du Screenshots erstellen und bearbeiten

junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
: : :

Mit diesen Apps kannst Du Screenshots erstellen und bearbeiten

Wenn Du Screen­shots auf Deinem Smart­phone erstellen und bear­beit­en möcht­est, kannst Du dies mit Deinem Handy leicht erledi­gen. Jed­er Her­steller bietet dazu von Haus aus Optio­nen an. Soll­ten Dir diese aber nicht reichen, muss eine beson­dere App her. In diesem Artikel stellen wir Dir vier Anwen­dun­gen vor, die sich detail­liert mit der Bear­beitung von Bild­schirm­fo­tos beschäfti­gen.

Screenshot Assistant: Der ganze Bildschirm oder nur ein Teil?

Ist die App (Android) ein­mal instal­liert, reicht ein langer Druck auf den Home-But­ton und du bekommst ein Bild­schirm­fo­to. Dies hat den Vorteil, dass Du Dir nicht die Tas­tenkom­bi­na­tion Deines Smart­phone-Her­stellers merken musst. Auf Wun­sch nimmt der Screen­shot Assis­tant auch nicht das ganze Dis­play, son­dern nur einen von Dir vorgegebe­nen Bere­ich auf. Die Bilder kannst Du dann direkt mit anderen teilen. Wichtig: Du musst die automa­tis­che Energies­par-Opti­mierung Deines Handys für die App deak­tivieren, damit sie ein­wand­frei funk­tion­iert.

Screen Capture: Schüttel mich!

Mit Screen Cap­ture (Android) kannst Du entwed­er einen Over­lay-But­ton drück­en, um Deinen Bild­schirm zu fotografieren. Du kannst Dein Smart­phone aber auch ein­mal schüt­teln und schon hast Du einen Screen­shot. Zudem stellt Dir die App diverse raf­finierte Fil­ter und Tools zur Seite, mit denen Du die Auf­nahme ver­schön­ern und beschriften kannst.

Video: Youtube/Ankit Batra

Screenshot Leicht: Der Name ist Programm

Bild­schirm­fo­tos schnell und unprob­lema­tisch erstellen und direkt mit anderen teilen. Das hat sich Screen­shot Leicht (Android) auf die Fahne geschrieben. Für die Auf­nahme ste­hen Dir neun ver­schiedene Optio­nen zur Auswahl. Beson­ders prak­tisch: Wenn Du zum Beispiel Web­seit­en fes­thal­ten willst, deren Inhalt länger als Dein Dis­play ist, dann aktivierst Du ein­fach eine Scroll-Funk­tion. Die App scrollt dann automa­tisch, macht mehrere Bild­schirm­fo­tos und set­zt diese selb­st zusam­men. So kannst Du zum Beispiel sehr lange Text auf einem Bild fes­thal­ten. Die Auf­nahme kannst Du dann mit ver­schiede­nen Werkzeu­gen (Zeichen­s­tifte, Emo­jis etc.) vere­deln.

GigaCube

Screenshot touch: Mit integriertem Webbrowser

Auch Screen­shot touch (Android) bietet gle­ich mehrere Möglichkeit­en, um ein Bild­schirm­fo­to zu erstellen, darunter Schüt­teln und ein Over­lay-Icon. Du kannst auch Videos von Deinem Bild­schirm machen sowie dank eines inte­gri­erten Web­browsers den gesamten Bild­lauf ein­er Web­seite auf einen Screen brin­gen. Dreh-, Schnei­de-, Zeichen- und Stem­pel-Werkzeuge zählen eben­falls zur Ausstat­tung. Du kannst auch fes­tle­gen, wo, in welch­er Qual­ität und als was für ein Date­ityp Du deine Screen­shots able­gen möcht­est. Bei Bedarf wählst Du mehrere Spe­icherord­ner aus, um Deine Screens entsprechend ihres Inhalts zu grup­pieren.

Wer ist Dein Favorit unter den Screen­shot-Apps? Oder fehlt die Anwen­dung Dein­er Wahl? Schreibe uns dazu gerne einen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren