Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends

„Hello“ – neue Calling-App von Facebook

Wieder ein­mal waren die Entwick­ler von Face­book fleißig. Dies­mal ist das Ergeb­nis eine neue Call­ing-App, die auf den tre­f­fend­en Namen „Hel­lo“ hört. Du wirst damit deine Kon­tak­te syn­chro­nisieren, Anrufe block­en und über WiFi oder VoIP tele­fonieren kön­nen. Geld soll mit der Anwen­dung nicht ver­di­ent wer­den, so Vertreter des sozialen Net­zw­erks.

Alternative zur Telefonfunktion

Face­books interne Soft­wareschmiede Cre­ative Labs ist dafür bekan­nt, immer mal wieder eine Stand­alone-App auf den Markt zu brin­gen. Nicht immer war das erfol­gre­ich – oder kannst Du Dich beispiel­sweise noch an „Poke“ erin­nern? Nach der Social Video-App „Riff“ haben die Entwick­ler jet­zt das neue Pro­jekt „Hel­lo“ präsen­tiert, welche als Alter­na­tive zur herkömm­lichen Tele­fon­funk­tion Deines Smart­phones posi­tion­iert wer­den soll. So wirst Du über die App Anrufe täti­gen und ent­ge­gen­nehmen kön­nen. Unlieb­same Kon­tak­te kannst Du block­ieren. Lei­der wird „Hel­lo“ zunächst nur für Android-Endgeräte ver­füg­bar sein, da die für iOS erforder­lichen Rechte von Apple nicht freigegeben wer­den.

Verbindung mit dem Messenger

Hel­lo“ soll eng verknüpft sein mit dem Face­book-Mes­sen­ger. Auf diese Art und Weise erhofft sich das soziale Net­zw­erk, seine Nutzer noch stärk­er an sich zu binden. Der Plan ist klar: Kom­mu­nika­tion soll zukün­ftig möglichst nur noch über Face­books Kanäle stat­tfind­en – ob Du nun via App in Deinem News­feed stöberst, über den Mes­sen­ger Nachricht­en ver­schickst oder eben mit „Hel­lo“ Tele­fonate führst. Die App soll Dir dabei nicht nur die Möglichkeit zum Tele­fonieren bieten, son­dern sie soll auch als Tele­fon­buch fungieren. Beispiel­sweise wirst Du nicht nur nach Per­so­n­en, son­dern auch nach Restau­rants oder Geschäften suchen kön­nen. Durch die Verzah­nung mit dem Mes­sen­ger erhältst Du außer­dem direkt alle ver­füg­baren Infor­ma­tio­nen über den Anrufer. Die Syn­chro­ni­sa­tion sorgt dafür, dass die App sich die Tele­fon­num­mern all Dein­er Face­book-Kon­tak­te zieht – natür­lich nur, wenn diese Dat­en auch von Deinen Fre­un­den freigegeben wur­den.

facebook-hello-1

Foto: Google Play

Anrufe über WiFi und VoIP

Wenn Du möcht­est, wirst Du „Hel­lo“ auch für kosten­lose Anrufe über WiFi oder VoIP nutzen kön­nen. Obwohl diese Möglichkeit bere­its jet­zt beim Mes­sen­ger beste­ht, ist sie doch vie­len Nutzern nicht bekan­nt und wird daher eher sel­ten genutzt. Aus diesem Grund möchte Face­book die Funk­tion in Zukun­ft noch stärk­er bewer­ben und im Zusam­men­hang mit „Hel­lo“ in den Vorder­grund stellen. Laut einem Bericht von „The Verge“ plant das soziale Net­zw­erk nicht, mit der App Geld zu ver­di­enen. Ob dies bei einem Erfolg der Anwen­dung so bleiben wird, bleibt natür­lich abzuwarten. Bis­lang ste­ht „Hel­lo“ jeden­falls erst den Nutzern in den USA, Nige­ria und Brasilien zur Ver­fü­gung. Weit­ere Län­der sollen jedoch schon in Kürze fol­gen.

Head­er: Google Play

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren