Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends

Gemaltes in 3D: Lass Deinen Disney-Helden tanzen

Früher reichte „Malen nach Zahlen“, damit Kinder beherzt zum Bunts­tift grif­f­en. Heute kön­nen selb­st Mal­büch­er mit den Liebling­shelden aus Film und Fernse­hen die Kleinen kaum noch vom Hock­er hauen. Damit in die analoge Kreativ­ität und Fan­tasie wieder mehr Moti­va­tion fließt, set­zt Walt Dis­ney auf 3D-Tech­nik: Eine neue App erweckt die Fig­uren aus dem Mal­buch zum Leben.

Staunen wie Alice im Wunderland

Dass in der cineast­is­chen Dis­ney-Welt Gegen­stände zum Leben erweckt wer­den, wis­sen wir seit den sin­gen­den Schlos­suten­silien aus „Die Schöne und das Biest“ – und aller­spätestens seit Ani­ma­tions­fil­men wie „Cars“ oder „Toy Sto­ry“. Diesen virtuellen Film-Zauber bringt Dis­ney uns nun ein Stück näher. Eine neue Aug­ment­ed Real­i­ty App lässt „leblose“ Zeich­nun­gen aus dem analo­gen Mal­buch drei­di­men­sion­al auf dem Tablet tanzen. Das klingt so unglaublich, dass „The Incred­i­bles“ sich das wohl kaum hät­ten aus­malen kön­nen. Und die tech­nis­che Umset­zung ist in etwa so tricky wie Kim Pos­si­bles „Mis­sion zwis­chen den Zeit­en“ – nur, dass die „Mis­sion“ der App in Echtzeit passiert.

Animierter „Zeichentrick“: Aus analog wird dreidimensional

Es wirkt zwar wie Magie, ist aber tech­nis­che Raf­fi­nesse: Die Zeich­nung aus dem Mal­buch wird via Smart­phone- oder Tablet-Kam­era aufgenom­men. Schon beim Aus­malen wird die Fig­ur im Videostream als 3D-Ver­sion gezeigt und in Echtzeit zum Leben erweckt. Wird der kleine Tin­ten­fisch blau aus­ge­malt, wan­delt die Soft­ware die Farbe pix­el­ge­nau in eine Tex­tur um. Wirk­lich bemerkenswert sind dabei die Schnel­ligkeit und Präzi­sion der Algo­rith­men. Da hat­ten die Entwick­ler einiges zu tüfteln. Eine weit­ere knif­flige Auf­gabe: Die Soft­ware ani­miert auch das, was auf der 2D-Zeich­nung nicht zu sehen ist. Die Rück­seite und die Bewe­gun­gen der Fig­ur müssen von der App qua­si ergänzt wer­den.

Simsalabim: Groß und Klein haben wieder Lust aufs Malen

Die Walt Dis­ney Com­pa­ny set­zt viel Engage­ment in die Wis­senschaft inno­v­a­tiv­er Tech­nolo­gien – ins­beson­dere jene der Unter­hal­tungsin­dus­trie. Dis­ney Research umfasst ein inter­na­tionales Net­zw­erk aus Forschungsla­boren, die sich unter anderem mit der Entwick­lung neuester Auf­nahme- und Ani­ma­tion­stech­niken sowie Meth­o­d­en der Post-Pro­duk­tion beschäfti­gen. Die 3D-Mal­buch-App ist eine von vie­len inno­v­a­tiv­en High­tech-High­lights der let­zten Jahre und nicht min­der erfol­gver­sprechend. Die Glück­lichen, die die App in der Test­phase schon aus­pro­bieren durften, waren laut Dis­ney Research begeis­tert – darunter nicht nur Kinder, son­dern auch Erwach­sene.

Wir dür­fen also auf den Release ges­pan­nt sein. Vielle­icht ist es weniger Fan­tasie und wirk­lich real­is­tisch, dass der ein oder andere seine Lei­den­schaft zum Bunts­tift wieder­ent­deckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren