Fitness-Apps helfen bei einem gesünderen Lebensstil.
Frau nutzt Samsung Health am Handy, während sie Sport macht.

Tu etwas für Dich: Diese 5 Gesundheits-Apps solltest Du kennen

Du willst im neuen Jahr etwas für Deine Gesund­heit und Aus­dauer tun? Schaffe einen Aus­gle­ich zum All­t­agsstress und stärke Deinen Kör­p­er mit Fit­ness, gesun­der Ernährung oder Medi­a­tion! Nimm dafür ein­fach Dein Smart­phone zur Hand: Mit diesen fünf Gesund­heits-Apps wird Dein Smart­phone zum Well­ness-Begleit­er.

Gesundheits-Apps für das Smartphone: Mobil und gesund bleiben

Das Jahr 2021 wird für Sportler und viele andere Men­schen nicht ganz ein­fach wer­den. Da die meis­ten Sport­stät­ten, Fit­nessstu­dios und Well­ness-Oasen weit­er­hin geschlossen sind, musst Du Dir selb­st über­legen, wie Du fit, gesund und möglichst entspan­nt bleiben kannst. Du brauchst Unter­stützung dabei? Dann soll­test Du einen Blick auf die fol­gen­den Gesund­heits-Apps wer­fen. Dank ihnen wird Dein Smart­phone zum prak­tis­chen Health- und Med­i­ta­tion­strain­er.

Sleepzy: Überwache Deine Schlafphasen

Guter Schlaf ist beson­ders wichtig für Deine Gesund­heit. Damit es mit dem Ein­schlafen und Aufwachen bess­er klappt, kannst Du eine spezielle Weck­er-App wie Sleep­zy aus­pro­bieren. Sie analysiert mith­il­fe eines Mikro­fons, wie tief Du wahrschein­lich ger­ade schläf­st, und weckt Dich dann, wenn Du entsprechend Dein­er Schlaf­phase dafür bere­it bist – in einem fest­gelegten Rah­men natür­lich, damit Du nicht ver­schläf­st. Außer­dem hil­ft Sleep­zy Dir mit entspan­nen­den Klän­gen beim Ein­schlafen, wenn Du magst. Sleep­zy gibt es für Android und iOS.

Headspace: Reduziere den täglichen Stress

Wer langfristig etwas für seine Gesund­heit tun will, sollte sich nicht nur gesund ernähren, für aus­re­ichend Bewe­gung sor­gen und genug schlafen, son­dern auch möglichst Stress ver­mei­den. Dabei kann Dir Head­space helfen: Die Smart­phone-App zeigt Dir hil­fre­iche Med­i­ta­tion­stech­niken, die Deinen Geist beruhi­gen. Ein­fach die iOS- oder Android-App herun­ter­laden und run­terkom­men.

MyFitnessPal: Dein cleverer Ernährungstracker

Bei der Vielzahl an Diät­tipps und den neuesten Ernährungstrends kann man schon mal den Überblick ver­lieren. Wenn Du Deinen Ernährungs­plan genau im Auge behal­ten willst, helfen Dir Gesund­heits-Apps wie MyFit­ness­Pal: Mit der Soft­ware trackst Du Deine Mahlzeit­en, sodass Du einen Überblick darüber bekommst, was Du isst und welche Nährstoffe Du zu Dir nimmst. MyFit­ness­Pal punk­tet mit sein­er ein­fachen Bedi­enung und dem einge­baut­en Bar­code-Scan­ner, um das Track­ing im All­t­ag so ein­fach wie möglich zu gestal­ten. Die App ist für iOS- und Android-Geräte erhältlich.

Sieh dir diesen Beitrag auf Insta­gram an

If you liked the first Cross­fit-style work­out from @jamesnewbury, you’ll love this one. You’ll use objects around your home for this WOD (Work­out of the Day), for exer­cis­es like a back­pack squat and couch tri­cep dips, com­plet­ing your exer­cis­es as quick­ly as pos­si­ble. Find the details and log this exact work­out rou­tine in the @myfitnesspal app here: https://myfitnesspal.app.link/rUVcWyyeG5. Add your times to the com­ments if you do this work­out! 💪 💪 💪 #MFP #MyFit­ness­Pal #work­out #home­work­out #ath­ome­work­out #noe­quip­ment #body­weight­work­out #fit­ness #fit­tips #fit­spo #fit­spi­ra­tion #exer­cise #ThroughThis­To­geth­er #WOD

Ein Beitrag geteilt von MyFit­ness­Pal (@myfitnesspal) am

Zero: Fasten leicht gemacht

Wer richtig fastet, kann seinem Kör­p­er damit etwas Gutes tun. Dabei kann Dich die App Zero unter­stützen. Sie hält umfan­gre­iche Infor­ma­tio­nen zu den ver­schiede­nen Fas­ten-Arten bere­it. Du kannst Dich zum Beispiel über das klas­sis­che 16:8-Fasten informieren, her­aus­find­en, was hin­ter dem OMAD-Fas­ten steckt, und alles über das zirka­di­ane Fas­ten ler­nen. Anschließend kannst Du Deine Fas­ten-Zeit­en in der App track­en, Chal­lenges annehmen, Deine Gesund­heit im Blick behal­ten und vieles mehr. Zero gibt es für iOS und Android.

Sworkit: Für Abwechslung im Fitnesstraining

Wenn Du nicht ständig diesel­ben Übun­gen absolvieren willst und Abwech­slung brauchst, kannst Du Gesund­heits-Apps wie Swork­it zu Rate ziehen: Die Anwen­dung bietet zahlre­iche Work-outs (Yoga, Car­dio-Train­ing, Stretch­ing etc.), in denen ein Fit­nesstrain­er die Übun­gen und Bewe­gun­gen vor­ma­cht. Swork­it ist für alle Sportler geeignet, egal ob Anfänger oder Profi. Wer die App auf dem Handy oder Tablet aus­pro­bieren will, kann sie für Android oder iOS herun­ter­laden.

Wichtig: Leg nicht unbedacht los!

Ger­ade für Men­schen, die sich keinen Per­son­al Train­er, Ernährungs­ber­ater oder eine Mit­glied­schaft im Fit­nessstu­dio leis­ten kön­nen oder wollen, sind Gesund­heits-Apps eine nüt­zliche Alter­na­tive. Den­noch soll­test Du vor­sichtig sein und es nicht übertreiben. Bevor Du Deine Ziele in Angriff nimmst, set­ze Dich mit den einzel­nen Apps genau auseinan­der. Bist Du unsich­er, welch­es Train­ing oder welche anderen Maß­nah­men für Dich geeignet sind, sprich mit einem Arzt und informiere Dich über eventuelle Risiken. Auch ein Fit­ness-Check-up kann helfen her­auszufind­en, was das Beste für Dich und Deine Gesund­heit ist.

Hast Du schon ein­mal mit ein­er Gesund­heits-App trainiert oder Deine Ernährung getrackt? Schreibe uns von Deinen Erfahrun­gen gerne in den Kom­mentaren.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren