Estnisch lernen mit und ohne App: So gelingt das Unterfangen

:

Estnisch lernen mit und ohne App: So gelingt das Unterfangen

Du planst einen Wochenendtrip nach Tallinn oder willst Dich auf ein Auslandssemester in Tartu vorbereiten? Mithilfe einer App geht das Vorhaben sicherlich leichter von der Hand. Wir haben uns ein paar der hilfreichsten Anwendungen angeschaut und zudem einige weitere Tipps parat, um diese doch sehr exotische Sprache zu lernen.

Trotz der nur rund 1,1 Millionen Sprecher gibt es gute Gründe, Estnisch zu erlernen, auch wenn es nur wegen so amüsanter Wörter wie „sünnipäenvanädalalõpupeopärastlõunaväsitimatus“ ist – was so viel bedeutet wie, „unbegrenzte Energie am Sonntagabend nach einer Geburtstagsfeier haben, die das ganze Wochenende überdauert hat“.

Lerne das Alphabet und die Aussprache kennen

Das estnische Alphabet basiert auf dem lateinischen und umfasst 27 Buchstaben. Neben den auch im Deutschen verwendeten Lettern A, B, D, E, F, G, H, I, J, K, L, M, N, O, P, R, S, T, U, V, Ä, Ö und Ü, existieren noch zwei Buchstaben mit Hatscheks (Š, Ž) sowie einer mit Tilde (Õ). Zudem sind die Buchstaben C, Q, W, X und Y ebenfalls zugelassen, werden aber nur in nicht-estnischen Eigennamen und fremdsprachigen Ortsbezeichnungen genutzt. Die Aussprache ist weitestgehend mit dem Deutschen identisch, nur die drei Sonderbuchstaben solltest Du Dir einmal anschauen und anhören. Ein Vorteil im Estnischen: Du sprichst die Wörter, wie Du sie schreibst. Das erklärt auch die für deutsche Augen ungewohnten Vokalverbindungen.

Video: Youtube / Little Miss Squirrel

Estnisch lernen via App

Wenn Du das Alphabet und die Aussprache beherrschst, geht es ans Eingemachte – die Grammatik und die ersten gesprochenen Sätze. Mit App-Unterstützung kannst Du immer und überall lernen, um Deinen Fortschritt zu beschleunigen.

50 Languages – Estnisch lernen für Anfänger und Fortgeschrittene

Die auch offline anwendbare App von 50 Languages bringt Dir die estnische Sprache in 100 Lektionen bei, von denen die ersten 30 kostenfrei verfügbar sind. Unabhängig davon, ob Du blutiger Anfänger bist oder Dich bereits zu den fortgeschrittenen Lernern zählst, ist die Anwendung perfekt auf Dich zugeschnitten. Um den Grundwortschatz zu erlernen, benötigst Du keine grammatischen Kenntnisse und kannst Dich ganz auf das Sprechen konzentrieren. Dabei stehen Alltagssituationen – im Hotel, im Supermarkt, einfacher Small Talk – im Vordergrund. Auch unterwegs ist die App sehr hilfreich, da es täglich nur ein paar Minuten braucht, um Deinen Wissensstand zu erhöhen. Lade sie hier für iOS und Android herunter.

Tallinn Altstadt

Tallinn ist die Hauptstadt Estlands und beherbergt rund 430.000 Einwohner.

Einfach Estnisch lernen mit Muttersprachlern

Du möchtest Estnisch von einem Muttersprachler lernen? Mit der Einfach-Estnisch-Lernen-App ist das kein Problem. Sämtliche in der Anwendung vorkommenden Sätze wurden ausschließlich von Muttersprachlern eingesprochen, was es Dir erleichtert, ein Gefühl für die Sprache zu bekommen. Spezielle Vokabelkarten passen sich automatisch Deinem Wissensstand an. Die kostenfreie Version, die Du an dieser Stelle für iOS und Android herunterladen kannst, umfasst elf Kategorien. Gegen einen kleinen Obolus bekommst Du die Pro-Version mit 22 Kategorien. Um beim Lernen eine gewisse Lockerheit zu wahren, ist in die App ein Quiz integriert, das Dein Wissen testet.

Jederzeit aktuelles Wörterbuch für Android

Zu jedem Sprachenlerner gehört natürlich auch ein Wörterbuch. In digitaler Form gibt es hier die Variante Deutsch Estnisch für Android-Geräte zum Herunterladen. Die gute Nachricht: Du kannst es auch offline nutzen, nachdem Du die Daten einmal heruntergeladen hast. Gibst Du oben in die Suchleiste die ersten Buchstaben ein, erscheinen automatisch Vorschläge der am häufigsten gesuchten Wörter. Für den Fall, dass Du mit wiederkehrenden Inhalten arbeitest, Dir aber nicht alle Vokabeln gemerkt hast, lässt sich der Verlauf einsehen. Zudem wird die Estnisch-App immer wieder geupdated, damit Du beim Lernen keine Neuerungen verpasst.

Radio Estland – Estnisch hören auf dem Weg zur Arbeit

Nachdem Du mit einer der beiden Lern-Apps die Grundlagen gepaukt hast, solltest Du Dich aufs Hörverstehen fokussieren. Kommunizierst Du mit einem Muttersprachler, spricht dieser nämlich höchstwahrscheinlich mit einer anderen Geschwindigkeit als in den Apps, was das Verständnis erschwert. Dafür bietet sich estnisches Radio an. Wähle selbst, ob Du eher an klassischer Musik, vielen Nachrichten oder dem besten Mix interessiert bist und nimm die Sprache auf dem Weg zur Arbeit, beim Joggen oder beim Spaziergang um den See wahr. Lade Dir die App hier für iOS und Android herunter.

Jägala-Wasserfall

Der Jägala-Wasserfall ist der größte natürliche Wasserfall in Estland und liegt im Norden des Landes, fast am Finnischen Meerbusen.

Die modernen Medien sind Dein Freund

Die vorgestellten Apps geben Dir zwar einen guten Start beim Lernen, werden Dich aber nicht dazu bringen, fließend mit den Einheimischen zu kommunizieren. Dafür heißt es: üben, üben, üben. Außerdem gibt es noch ein paar weitere Tricks, derer Du Dich bedienen kannst. Lies beispielsweise estnische Tageszeitungen wie etwa Postimees (deutsch: Postbote), die selbstverständlich auch als App verfügbar ist. Auch estnisches Fernsehen dürfte hilfreich sein, besonders um Dich an die verschiedenen Dialekte (insgesamt gibt es acht) zu gewöhnen. Na dann, Palju õnne (Viel Glück).

Schau Dir auch unsere anderen Sprachen-Ratgeber an. Deine Lieblingssprache ist sicherlich dabei: Englisch, Spanisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Portugiesisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Norwegisch, Isländisch, Polnisch, Tschechisch, Griechisch, Rumänisch, Koreanisch, Japanisch, Chinesisch, Türkisch, Arabisch, Latein und natürlich Klingonisch haben wir noch im Angebot.

Zusammenfassung

  • Estnisch wird von rund 1,1 Millionen Menschen gesprochen.
  • Mache Dich zunächst mit dem Alphabet und der Aussprache vertraut.
  • Nimm eine App zur Unterstützung und lerne immer und überall Estnisch.
  • Höre unterwegs Radio und lerne dadurch viel über Land und Leute.
  • Nutze die modernen Medien, um Dich an die Alltagssprache zu gewöhnen.

Wofür willst Du Estnisch lernen? Einen Urlaub oder ein Auslandssemester? Verrate es uns in den Kommentaren.

Titelbild: Eigenkreation / 50 Languages

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren