Screenshots eines per Teamviewer ferngesteuerten Samsung-Geräts
Die PSVR-Brille kann über TrinusVR mit dem PC verbunden werden.
Der Samsung TV der Serif-Serie.
: :

Android-Smartphone vom PC aus steuern: So funktioniert es

Es gibt viele Gründe, um Dein Android-Gerät vom PC aus fernzus­teuern. Vielle­icht willst Du bes­timmte Ein­stel­lun­gen lieber am großen Bild­schirm vornehmen, wo Du eine bessere Über­sicht hast – oder ein Android-Spiel auch mal auf dem Desk­top spie­len. Alter­na­tiv kannst Du Dein Android-Smart­phone so auch für Präsen­ta­tio­nen ver­wen­den und län­gere Texte bequem über die Tas­tatur des PC tip­pen.

Um Dein Android-Smart­phone vom PC aus zu steuern, gibt es mehrere Möglichkeit­en. Einige davon erfordern ein USB-Kabel, andere funk­tion­ieren auch ohne Kabelverbindung. Statt eines sta­tionären PCs kannst Du natür­lich auch einen Lap­top ver­wen­den. Selb­st die Fern­s­teuerung zweier Smart­phones untere­inan­der ist möglich.

Möglichkeit 1: TeamViewer QuickSupport verwenden

Eine Möglichkeit, Dein Smart­phone fernzus­teuern, ist die Nutzung der bekan­nten TeamView­er-Soft­ware. Mit ihr kannst Du nicht nur PCs ein­er Fer­n­wartung unterziehen und sie bedi­enen, son­dern dank Android-App auch Dein mobiles Gerät. Nach­dem Du Dir die Teamview­er Quick­Sup­port-App herun­terge­laden hast, poppt aufi Sam­sung-Smart­phones noch „Sam­sung Knox” auf, das nach ein­er Autorisierung ver­langt. Dieses Sam­sung-Tool sorgt für die Sicher­heit Dein­er Dat­en und benötigt dementsprechend eine Autorisierung für die Teamview­er Quick­Sup­port-App. Nach der Bestä­ti­gung der Nutzervere­in­barung lan­d­est Du auf der Start­seite der Quick­Sup­port-App und siehst einen Code. Gib nun die genan­nte Adresse https://start.teamviewer.com in Deinen Web­brows­er ein. Dort gib­st Du die genan­nte ID in die Adresszeile ein und klickst auf „Verbinden”.

Sofern Du die TeamView­er-Soft­ware auf Deinem PC noch nicht instal­liert hast, wirst Du nun hierzu aufge­fordert. Gib anschließend die entsprechende ID in der Soft­ware ein und die Verbindung wird aufge­baut. Auf dem Smart­phone musst Du diese noch bestäti­gen. Die App wird nun min­imiert und der Start­bild­schirm erscheint. Auf dem PC siehst Du daraufhin eine Eins-zu-Eins-Abbil­dung Deines Smart­phone-Bild­schirms und dazu die bekan­nten Nav­i­ga­tion­stas­ten im unteren Bere­ich.

Du kannst von jet­zt an Dein mobiles Gerät am PC fern­s­teuern. Nutze hier­für ein­fach Deine Maus und die Tas­tatur. Selb­st die Escape-Taste funk­tion­iert: Ihre Funk­tion ist iden­tisch mit dem „Zurück”-Button eines Android-Sys­tems, das Scroll­rad der Maus erset­zt die Wis­chgeste beim ver­tikalen Blät­tern. Das­selbe Prinzip funk­tion­iert auch auf zwei Smart­phones. Es gibt sog­ar die Möglichkeit, miteinan­der zu chat­ten, wenn Du Dich nicht mit Deinem eige­nen Gerät ver­bun­den hast.

Lade Dir die TeamView­er Quick­Sup­port-App für Android hier herunter.

TeamView­er Quick­Sup­port
Video: YouTube/Unfugmaker

Möglichkeit 2: AirDroid verwenden

Eine Alter­na­tive zum TeamView­er stellt Air­Droid dar. Um Air­Droid nutzen zu kön­nen, brauchst Du eben­falls die entsprechende App auf dem Smart­phone und die Soft­ware für den PC. Lade Dir bei­des herunter und starte die jew­eili­gen Anwen­dun­gen. Um Air­Droid nutzen zu kön­nen, lege Dir zunächst ein Kon­to an. Anschließend tippst Du in der Air­Droid-App auf „Ich | Anmelden” und meldest Dich mit Deinen Nutzer­dat­en an. Sobald Du dies sowohl auf dem PC als auch auf dem Smart­phone getan hast, sollte Dein mobiles Gerät in der Air­Drop-Anwen­dung auf dem PC erscheinen. Du hast nun mehrere Möglichkeit­en.

Tippe zunächst auf „Air­Mir­ror” und dann erneut auf „Air­Mir­ror”, um den Dein Smart­phone fernzus­teuern. Sofern noch nicht geschehen, akti­vere das soge­nan­nte „USB-Debug­ging” über „Ein­stel­lun­gen | Tele­fon­in­fo | Soft­ware­in­for­ma­tio­nen”. Hier tippst Du mehrfach auf den Ein­trag „Build­num­mer”, um die Entwick­lerop­tio­nen freizuschal­ten. Tippe anschließend erneut auf „Ein­stel­lun­gen | Entwick­lerop­tio­nen”. Schalte diese „Ein” und tippe anschließend weit­er unten auf „USB-Debug­ging”, um es zu aktivieren (unter Sam­sung und Android 7.0 Nougat, andere Mod­elle funk­tion­ieren ähn­lich).

Tippe nun in der Air­Droid-Anwen­dung auf „Ein­stel­lung abgeschlossen” und der Bild­schirm Deines Smart­phones sollte in der Anwen­dung auf dem PC erscheinen. Du hast außer der Möglichkeit, Dein Tele­fon fernzus­teuern, weit­ere Optio­nen zur Ver­fü­gung. So kannst Du beispiel­sweise die Kam­era des Geräts fern­s­teuern, mit Hil­fe der Com­put­er­tas­tatur Eingaben täti­gen oder das Dateisys­tem des Geräts ausle­sen. Sog­ar Dein SMS- und Anrufver­lauf sowie Dein Adress­buch wer­den hier dargestellt.

Lade Dir die Air­Droid-App für Android hier herunter. Die Soft­ware für den PC erhältst Du hier. Wenn Du Dein Gerät kabel­los verbinden und Dateien über­tra­gen möcht­est, geht das auch über den Web­brows­er. Eine Anleitung dazu find­est Du im fol­gen­den Video. Wirk­lich fern­s­teuern kannst Du Dein Gerät auf diese Weise allerd­ings nicht.

Draht­lose Datenüber­tra­gung mit Air­Droid

Möglichkeit 3: Die Fernsteuerung mittels Vysor

Auch Vysor bietet die Möglichkeit, Dein Gerät fernzus­teuern. Die App ist allerd­ings derzeit (Stand: Dezem­ber 2017) nur auf Englisch ver­füg­bar. Voraus­set­zung für die Nutzung von Vysor ist eben­falls die Instal­la­tion sowohl ein­er App als auch ein­er Win­dows-Soft­ware. Instal­liere Dir bei­des und starte die jew­eili­gen Pro­gramme. Sofern Dein Smart­phone bere­its via USB-Kabel mit dem PC ver­bun­den ist und Du wie oben beschrieben USB-Debug­ging aktiviert hast, siehst Du ohne weit­ere Umwege oder eine Anmel­dung Deinen Smart­phone-Bild­schirm. Allerd­ings ist die App wer­be­fi­nanziert und so musst Du entwed­er das kostenpflichtige Upgrade bestellen oder alle 30 Minuten einen bild­schirm­fül­len­den Werbespot anse­hen.

Lade Dir Vysor hier für Android und hier für Deinen PC herunter.

Zusammenfassung

  • Du kannst Dein Android-Smart­phone auch mit dem PC bedi­enen.
  • Hierzu gibt es ver­schiedene Apps, die jew­eils ihr entsprechen­des Pen­dant auf dem PC erfordern.
  • Die unkom­plizierteste Verbindungsmöglichkeit auch ohne Kabelverbindung bietet TeamView­er Quick­Sup­port.
  • Für Air­Droid und Vysor sind für die Fern­s­teuerung aktiviertes USB-Debug­ging und ein USB-Kabel erforder­lich.
  • Mit Air­Droid kannst Du außer­dem unkom­pliziert auf Deinen Tele­fon­spe­ich­er zugreifen.

Wie find­est Du die Möglichkeit, via PC auf Dein Smart­phone zuzu­greifen? Klappt bei Dir alles prob­lem­los? Wir freuen uns über Deinen Erfahrungs­bericht.

Titelbild: Eigenkreation: Teamviewer GmbH / Samsung / Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren