Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

FotoOto: Diese App macht Bilder für Blinde und Sehbehinderte erlebbar

von

Frühstück, Katze, Selfie, Grüße aus dem Urlaub – Fotos tragen Eindrücke aus der echten Welt in Dein digitales Leben. Die App FotoOto will digitale Fotos jetzt auch für Blinde und Sehbehinderte erlebbar machen.

Um Bilder mit FotoOto zu erleben, benötigst Du ein iPhone, die App und natürlich Fotos. Wie die Foto-App für Blinde und Sehbehinderte genau funktioniert und was Du damit alles machen kannst, erfährst Du jetzt.

 

FotoOto – so funktioniert die App

Mit FotoOto kannst Du Bilder direkt knipsen, aber auch vorhandene Aufnahmen von Deinem iPhone erlebbar machen. Und das funktioniert dank  intelligenter Bilderkennung und Instrumenten. Denn die App tastet jedes Bild nach Farben und Motiven ab. Du kannst also ein Foto machen und bekommst angesagt, was darauf zu sehen ist. Zum Beispiel: „Ein Junge in einem grauen T-Shirt“ oder „Ein Mädchen, das für ein Foto posiert.“

 

Video: Youtube / Publicis Pixelpark

 

Jede Farbe klingt anders

Das ist für sich genommen schon eine sehr coole und hilfreiche Sache, doch es geht noch weiter. Denn die Entwickler von Publicis Pixelpark aus Hamburg haben auch noch jeder Farbe ein eigenes Instrument zugeordnet. Und wenn Du nicht gerade ein Hosentaschen-Foto geschossen hast, dann klingen Deine Bilder je nach Farbstimmung ganz unterschiedlich. Eine weitere Besonderheit: Die Kommentar-Funktion. Denn in der App kannst Du einfach einen eigenen Kommentar zum Bild einsprechen, wenn Du möchtest.

 

Wo gibt es FotoOto zum Download?

Die App lässt sich kostenlos aus dem App Store aufs iPhone herunterladen. Eine Version für Android ist bislang noch nicht geplant..

 

Wie findest Du diese Idee: Hilfeich oder Humbug? Teile Deine Meinung in den Kommentaren.

 

Titelfoto: 2017 © Publicis Pixelpark GmbH
Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×