Vodafone Radio

E-Mail: kontakt@vodafone.com

Amors mobile Helfer: Die besten Apps zur Partnersuche am Valentinstag

von

Wer das Single-Dasein satt hat, liebäugelt am Valentinstag wohl höchstens mit Trost-Schokolade – und vielleicht der einen oder anderen Dating-App. Bei letzterem gestaltet sich die Auswahl jedoch fast ebenso schwierig, wie die Suche nach dem Traumpartner. Wir können Amors Dienste zwar nicht ersetzen, Dir aber einen Überblick geben: Mit diesen Apps stehen Deine Chancen ganz gut, den Valentinstag künftig nicht mehr alleine zu verbringen – sollte das Dein Wunsch sein.

Wenn Du Deinen Alltag ohnehin weitgehend mit dem Smartphone organisierst, warum nicht auch die Partnersuche? Unzählige Flirt- und Dating-Apps bieten einen Tummelplatz für Singles und potentielle Traumpartner. Wer es mit Platzhirschen wie Parship, eDarling oder neu.de versucht, kommt jedoch ohne kostenpflichtige Mitgliedschaft nicht besonders weit. Du möchtest Dein Glück aber auch nicht der Match-Maschinerie von Tinder überlassen? Kein Problem, Amor ist mittlerweile mobil recht flexibel aufgestellt.

 

Radar-Love mit Badoo

Die mobile Version der Plattform Badoo zählt zu einer der beliebtesten Dating-Apps – nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Die Flirt-Möglichkeiten kennen hier zwar räumlich keine Grenzen, dafür aber bei der Initiativ-Kontaktierung. Pro Tag kannst Du kostenlos zehn Versuche starten. Möchtest Du mehr Leute anschreiben oder „fancy“ Features wie den Profil-Designer nutzen, braucht es Punkte. Die kannst Du zum Beispiel durch das Anwerben von Freunden verdienen oder „Super Powers“ für knapp 9 Euro monatlich kaufen. Die Partnersuche vereinfacht ein Dating-Radar, das Dich benachrichtigt, wenn flirtwillige Frösche und/oder Fröschinnen in Deiner Nähe sind.

 

Quelle: Youtube / Badoo

 

Ist es Voo oder es Vohoo?

Auch das Flirtportal Lovoo macht sich Ortungsdienste zu Nutze, um einsame Herzen zu verkuppeln. Das Kennenlernen per Nachricht und Chat klappt mit der iOS– und Android-App generell kostenfrei. Nur wenn der anvisierte Nutzer seinen Chat-Filter aktiviert hat, musst Du VIP-Mitglied werden, um ihn kontaktieren zu können. Mit diesem VIP-Zugang kannst Du zugleich Deine Chancen auf dem Flirt-Markt verbessern. Virtuelle Sonderrechte bekommst Du aber auch durch den Erwerb von Credits, die Du durch fleißige Aktivitäten wie Facebook-Likes sammeln kannst.

 

 Quelle: Youtube / LOVOO

 

Falls Du mal über die App Voo gestolpert bist und Dich über die optischen Ähnlichkeiten zu Lovoo gewundert hast: Die kostenlose Plattform stammt aus derselben Softwareschmiede und umfasst auch den gleichen Mitgliederstamm. Im Gegensatz zum großen Bruder fokussiert sich Voo aber auf das Matching-Verfahren und dem von Tinder bekannten Swipe-Feature.

 

Jaumo: Unbegrenzte Kontaktaufnahme für gepflegte Flirts

Mit dem Flirt-Messenger der jungen Singlebörse Jaumo stehen die Sterne ebenfalls ziemlich gut, einen Dating-Partner zu finden. Die Kontaktaufnahme ist dabei nicht nur kostenlos, sondern auch unbegrenzt. Wenn Du Dir nette Kleinigkeiten gönnen möchtest – zum Beispiel eine bessere Platzierung Deines Profils oder eine Lesebestätigung beim Nachrichtenversand – kannst Du die Premium-Funktion auch im Einzelbedarf freischalten. Diese gibt es gegen Bezahlung oder durch das Einlösen von Coins, die Du Dir recht schnell durch simple Aktivitäten auf dem Portal verdienst. Jaumo ist zudem einer der wenigen Dating-Dienste im Apple– und Android-Store, der sich mit einem TÜV-geprüften Datenschutz rühmen kann.

 

Quelle: Youtube / Jaumo

 

Social Single Community: Einfach Leute kennenlernen

Du suchst nicht unbedingt die große Liebe, sondern möchtest einfach mal gucken, was sich so ergibt? Da bist Du zum Beispiel bei dem Community-Giganten Twoo an der richtigen Adresse. Von den immensen rund 11 Millionen Usern allein in Deutschland sind nicht alle auf der Suche nach heißen Flirts, sondern oft auch nur nach neuen Bekanntschaften und gemeinsamen Aktivitäten. Dafür bietet Twoo viele niedliche Features wie das Foto-Anklick-Spiel „Entdecken“, einen Zufalls-Chat und weitere Kennenlern-Games. Diese gibt’s allerdings nur in der kostenpflichtigen Twoo Unlimited-Version.

 

Once: 24 Stunden Herzklopfen

Einer der neusten Errungenschaften im Android- und Apple-Store ist die kostenlose App Once. Das selbsternannte „Anti-Tinder“ beruht auf dem Erfolgsrezept „Weniger ist mehr“. Täglich wird Dir nur eine auserwählte Person vorgeschlagen, die Dich zeitgleich zum ersten Mal sieht. Wer das ist, entscheidet nicht nur ein Algorithmus, sondern auch ein menschlicher Match-Maker, der sorgfältig Eure Profile vergleicht – ganz wie bei einer seriösen Partnerbörse. Ihr habt dann 24 Stunden Zeit, um den ersten Schritt zu machen, bevor der nächste Kandidat auserkoren wird.

 

Quelle: Youtube / Once Dating AG

 

 

Mit einem Extra-Gimmick punktet auch die Dating-App YoCutie. Hier kannst Du Videos aufnehmen, um Dein Profil aufzuwerten oder Videobotschaften zu verschicken. Das Beste an der App ist aber, dass Du alle Funktionen komplett kostenlos nutzen kannst. Perfekt also, um das mobile Flirten erstmal auszuprobieren.

Wo es viele potentielle Prinzen und Prinzessinnen gibt, lauern natürlich auch Fake-Frösche. Wenn Du Dich per App oder im Social Web auf Liebessuche begibst, setz‘ also lieber gleich die rosa-rote Brille ab. Dann können Amors digitale Dienste am Valentinstag zumindest unterhaltsame Spaßmacher sein, auch wenn sich dahinter nicht unbedingt der Traumpartner versteckt.

 

Hast Du Dein Glück auch schon mal auf einem Dating-Portal versucht? Welche Erfahrungen hast Du gemacht? Wir sind gespannt wie Amors Flitzebogen!

 

Alle Kommentare ausblenden (0)
Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

×