Mobile Device Management
Mobile Device Management

Managed-Mobility-Lösungen

Mit unseren Managed-Mobility-Lösungen bekommen Sie alles aus einer Hand: Je nach Bedarf versorgen wir Sie mit der passenden Hardware für Ihr Unternehmen, managen Ihre mobile IT-Infrastruktur und kümmern uns um die Verwaltung.

Wir können jetzt neue Versionen mobiler Betriebssysteme binnen kürzester Zeit unterstützen – ohne eigenen Aufwand.

Jacek Ciba

Leiter der Abteilung Infrastruktur Bensheim bei Sirona

Unsere Managed-Mobility-Lösung Unsere Managed-Mobility-Lösung

Unsere Managed-Mobility-Lösung

Als verlässlicher Partner verwalten wir Ihre mobile IT-Infrastruktur. Mit unseren Managed-Mobility-Lösungen sparen Sie nicht nur bares Geld. Sie können die gewonnene Zeit so auch in die Entwicklung Ihrer eigenen IT-Infrastruktur stecken.

Hardware nach Ihrem Bedarf Hardware nach Ihrem Bedarf

Hardware nach Ihrem Bedarf

Sparen Sie Zeit, Geld und Ressourcen: Gemeinsam mit Ihnen analysieren wir Ihren Bedarf an mobiler Hardware. Dann besorgen wir die entsprechenden Geräte für Sie.

Einrichten Ihrer Geräte Einrichten Ihrer Geräte

Einrichten Ihrer Geräte

Beim Einrichten Ihrer Hardware unterstützen wir Sie. Gleichzeitig sichern wir sie ab – bei Diebstahl oder im Schadensfall.

Immer auf dem neusten Stand Immer auf dem neusten Stand

Immer auf dem neusten Stand

Ihre mobile IT-Infrastruktur verwalten wir zusammen mit unseren Systemhäusern vor Ort. Dabei aktualisieren wir Ihre mobilen Anwendungen regelmäßig.

Unsere Experten stehen für Sie bereit.

Rufen Sie uns an. Ihr Anruf ist selbstverständlich kostenlos.

Sie möchten unser Kunde werden?
0800 503 5022

Montags bis freitags von 8 bis 20 Uhr, außer an Feiertagen

Sie sind schon unser Kunde?
0800 172 1234

Rund um die Uhr, 7 Tage die Woche, auch an Feiertagen

Ich möchte einen Rückruf

Mobile Device Management sicher und effizient

Mit dem Vodafone Secure Device Manager verwalten Sie unterschiedliche mobile Geräte über eine zentrale Software. Sperren oder löschen Sie damit z.B. ganz einfach verlorene oder gestohlene Geräte. Daten und Apps spielen Sie auf neue Geräte schnell mit Over-the-Air auf.

  • Zentrale Verwaltung mobiler Devices
  • Sirona
  • Zentrale Verwaltung mobiler Geräte

    Verwalten und steuern Sie mit dem Vodafone Secure Device Manager Ihre eingesetzten mobilen Geräte zentral und zielgerichtet.

  • Sirona ist ein Ready Business
    Sirona ist ein Ready Business
    Sirona ist ein Ready Business

    Für die Verwaltung mobiler Geräte setzt Sirona auf den Vodafone Secure Device Manager.

Vorteile mit Mobile Device Management
Vorteile mit Mobile Device Management

Ihre Vorteile mit Mobile Device Management

Mit dem Vodafone Secure Device Manager verwalten und steuern Sie Ihre mobilen Geräte zentral und zielgerichtet.

Mobile Sicherheit

  • Sicherheitsrichtlinien einheitlich durchsetzen
  • Geräte bei Verlust sperren und vertrauliche Daten löschen
  • Websites und native Funktionen wie die Kamera sperren

Zugänge und E-Mails verwalten

  • Zentrale Einrichtung und Push von VPN, E-Mails und WiFi-Zugängen aufs Gerät
  • Gefährdete Geräte greifen nicht auf Unternehmens-E-Mails zu

Verwaltung von Apps

  • White- und Blacklisting von Apps
  • Reaktion auf Verstöße gegen App-Richtlinien
Airwatch Airwatch

Unser Lösungspartner für mobiles Device Management

AirWatch ist der führende Anbieter von mobiler Sicherheit und Enterprise Mobility Management (EMM).

Jetzt clever kombinieren und Vorteile sichern

Setzen Sie auf ganzheitlich sichere mobile Kommunikation.

Vodafone Secure Call Vodafone Secure Call

Vodafone Secure Call

So bleibt Ihre Kommunikation vertraulich. Mit der Secure Call App telefonieren Sie verschlüsselt und abhörsicher.

Vodafone Secure Net Vodafone Secure Net

Vodafone Secure Net

Mit unserem netzbasierten Virenschutz sind Sie nach aktuellen Standards vor Viren, Malware und Phishing geschützt.


Weitere Infos zum Vodafone Mobile Device Management

Vodafone Managed Mobility kümmert sich um die Beschaffung und die Verwaltung der mobilen IT-Infrastruktur. Hierbei kann dem Kunden auf unterschiedlichste Arten Unterstützung unterbreitet werden. Es erfolgen Bedarfsanalysen, auf deren Basis dann die Bestellungen der Hardware erfolgen.

Die Inbetriebnahme und die gesamte Betreuung rund um die mobilen Endgeräte wird übernommen, um so Ressourcen einzusparen und dem Kunden mehr Zeit fürs Wesentliche einzuräumen. Um die Sicherheit der Hardware mit den Firmenstandards abzugleichen, kann der Vodafone Secure Device Manager eingesetzt werden. Es handelt sich dabei um ein webbasiertes Self-Service Portal (SaaS) zur Konfiguration und Administration von mobilen Endgeräten wie etwa Smartphone und Tablets mit Over-the-Air. Mit dem Vodafone Secure Device Manager kann der IT-Admin eines Unternehmens die Smartphones und Tablets seiner Mitarbeiter über den gesamten Gerätelebenszyklus zentral managen. Zur Registrierung von Endgeräten wird diesen ein Konfigurationsprofil zugeteilt, eine XML-Datei. Das Profil muss vom Benutzer installiert und damit akzeptiert werden. Das Profil erzwingt beispielsweise Sicherheitsrichtlinien und Passwörter, vergibt den Zugang zu E-Mail, WLAN und VPN oder ermöglicht den Zugriff auf den eigenen Enterprise App Store. So kann sichergestellt werden, dass nur autorisierte Benutzer Zugriff auf Unternehmensdaten bekommen. Verlässt ein Mitarbeiter das Unternehmen oder geht sein Endgerät verloren, kann es remote gesperrt werden. Alternativ können auch die Unternehmensdaten gelöscht oder ein vollständiges Zurücksetzen auf Werkseinstellungen durchgeführt werden. Der Vodafone Secure Device Manager unterstützt Bring-your-own-device-Lösungen. Bereits bei der Erstellung des Konfigurationsprofils und verbundenen Rechten und Einschränkungen wird der Besitzstatus definiert: unternehmenseigen, privat oder geteilt. So ist stets transparent, wem das Endgerät gehört und die Privatsphäre kann umfassend gewahrt werden. Verlässt der Mitarbeiter das Unternehmen und somit auch sein Endgerät, wird nur das Profil vom Gerät entfernt. Alle Unternehmensdaten werden gelöscht, private Einstellungen und Daten gehen jedoch nicht verloren. Die private und berufliche Nutzung von Geräten kann darüber hinaus durch eine zeitbasierte Zuteilung von Konfigurationsprofilen und damit erteilten Rechten oder Einschränkungen sicher abgebildet werden. Zum Beispiel wird der E-Mail-Zugang des Nutzers auf Werktage und das Zeitfenster von 9 Uhr bis 17 Uhr beschränkt oder er darf iTunes nur am Wochenende aufrufen.