Kostenlose Warteschleifen für kostenpflichtige Service-Rufnummern

Passen Sie Ihre 0180er- oder 0900er-Hotline der aktuellen Rechtslage an

  • Seit Juni 2013 gelten strenge gesetzliche Regelungen für kostenpflichtige Hotlines und Service-Rufnummern
  • Warteschleifen müssen während der ersten 2 Minuten kostenlos sein
  • Auch nachgelagerte Warteschleifen müssen kostenlos sein
  • Betroffen sind 0180er- und 0900er-Rufnummern
  • Vodafone unterstützt Sie bei der gesetzeskonformen Anpassung Ihrer Hotline

Laut Telekommunikationsgesetz (TKG) müssen Warteschleifen zu kostenpflichtigen Sonderrufnummern für Anrufer kostenfrei sein. Das gilt für Warteschleifen sowohl vor einem Gespräch als auch während eines Gesprächs, z. B. beim Weiterverbinden. Wenn Sie also eine Service-Hotline betreiben, müssen Sie Ihr Angebot an die neue Rechtslage anpassen. Übrigens: Von der Regelung ausgenommen sind Service-Rufnummern mit Ortsvorwahl und kostenlose 0800er-Rufnummern.

Sprechen Sie Ihren Vodafone-Vertriebsbeauftragten auf die neue Warteschleifen-Regelung an. Er berät Sie umfassend.


Die neue Rechtslage seit 1. Juni 2013

Seit dem 01. Juni 2013 ist der Einsatz von Warteschleifen im Telekommunikationsgesetz (TKG) eng geregelt
  • Wartezeiten, in denen das Kundenanliegen nicht bearbeitet wird, müssen für den Anrufer kostenfrei sein oder dürfen keine Zusatzkosten erzeugen. Dies gilt auch für Folgewarteschleifen, also wenn beim Weiterverbinden Wartezeiten entstehen.
  • Ausgenommen sind Service-Rufnummern mit Ortsnetz-Vorwahl, Mobilfunk-Langwahlen und entgeltfreie Rufnummern. Bei Anrufen zu Sonderrufnummern aus dem Ausland dürfen auch bei Warteschleifen Kosten für die Auslandsverbindung abgerechnet werden.
  • Der Anrufer muss mit Beginn der ersten Warteschleife darüber informiert werden, wie lange sie voraussichtlich dauern wird. Außerdem muss er über die Kosten informiert werden: ob für den Anruf ein Festpreis gilt oder ob der Anruf für die Dauer der Warteschleife kostenfrei ist.
  • Automatisierte Sprachdialoge, die Informationen für die Bearbeitung des Kundenanliegens abfragen, gelten nicht als Warteschleife. Dasselbe gilt für automatisierte Informationsdienste, z. B. zur Abfrage von Verkehrsinformationen. Der Anrufer muss aber vor Beginn der Verbindung erkennen können, dass es sich um eine automatisierte Ansage handelt.
  • Für Verstöße sieht der Gesetzgeber Bußgelder in Höhe von bis zu 100.000 Euro vor. Weiterhin entfällt die Entgeltzahlungspflicht des Anrufers für den gesamten Anruf.
Rufnummern-Checkliste: Haben Sie Handlungsbedarf aufgrund der TKG-Vorschriften?

Ist Ihre Warteschleife von den TKG-Regelungen betroffen? Können Sie bei Ihrer Service-Rufnummer eine Warteschleife einsetzen? Die unten abgebildete Rufnummern-Matrix verschafft Ihnen einen schnellen Überblick. Auch Ihr Vodafone-Vertriebsbeauftragter berät Sie gern zu den neuen Warteschleifen-Regelungen und kann Ihnen passende Vodafone-Lösungen anbieten.

Rufnummern-Matrix


Angebot & Beratung anfordern

Sprechen Sie Ihren Vodafone-Ansprechpartner auf diese Lösung an. Er berät Sie umfassend.
Oder fordern Sie mit dem Kontaktformular Ihr persönliches Angebot an.