Frau telefoniert zur festen IP

Feste IP-Adressen einrichten

Jedes Bundesland hat andere Voraussetzungen für die Einrichtung fester IP-Adressen. Damit Sie trotzdem den Überblick behalten, steht Ihnen unser Service-Team rund um die Uhr telefonisch mit Rat und Tat zur Seite. 

quote field

So erreichen Sie uns telefonisch:

Office Produkte

Mo - Fr von 8 - 20 Uhr und Sa 8 - 16 Uhr

Company Produkte

Mo - Fr von 8 - 20 Uhr und Sa 8 - 16 Uhr 

Person richtet feste IP ein
Person richtet feste IP ein

Feste IP-Adresse einrichten oder ändern

Kunden in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Baden-Württemberg – mit fester IP ab 6.6.2017

Für Kunden in Nordrhein-Westfalen, Hessen und Kunden in Baden-Württemberg, die ab dem 6. Juni 2017 zum ersten Mal feste IP-Adressen beantragt haben: Ihre feste IP-Adresse richten Sie an Ihrem Kabel-Modem oder -Router selbst vor. Weitere Infos dazu finden Sie in den Unterlagen, die Sie von uns bekommen haben – nach Beantragung Ihrer festen IP-Adresse.

Kunden in Baden-Württemberg – mit fester IP vor dem 6.6.2017

Für Kunden in Baden-Württemberg, die vor dem 6. Juni 2017 zum ersten Mal feste IP-Adressen beantragt haben: Ihre feste IP-Adresse richten Sie im E-Mail-Servicecenter ein. Sie möchten die festen IP-Adressen einer FRITZ!Box zuordnen? Dann wandeln Sie bitte vorher die MAC-Adresse um.

1. MAC-Adresse umwandeln
2. Feste IP-Adresse im E-Mail-Servicecenter einrichten

Im E-Mail-Servicecenter richten Sie Ihre feste IP-Adresse ein.

So richten Sie Ihren Reverse-DNS-Eintrag ein

Bei einer Reverse-DNS-Auflösung ist die IP-Adresse bekannt und soll einer Domain zugeordnet werden. Das ist notwendig, dass z. B. in Logfiles die Domain statt der IP angezeigt werden kann. Daher sollte eine feste IP-Adresse auch einen Reverse-DNS-Eintrag verfügen. Unitymedia Business macht es Ihnen leicht: Sie können die IP-Adresse ganz einfach über Unitymedia einrichten.

Dafür sollten Sie zunächst einen A-Record auf Ihre feste IP-Adresse eintragen. Danach übernehmen wir den Reverse-DNS Eintrag für Sie, der nach spätestens 48 Stunden im World Wide Web bekannt ist.

So funktioniert es:

  1. Sie beantragen eine feste IP-Adresse – diese wird Ihnen nach Einrichtung mitgeteilt
  2. Sie richten den A-Record ein
  3. Sie beantragen Ihren Reverse-DNS Eintrag
Gut zu wissen

Wählen Sie nachträglich statt einer IP-Adresse mehrere IP-Adressen, dann bekommen Sie aus technischen Gründen immer einen zusammenhängenden IP-Adressblock. Die bisherige einzelne IP-Adresse entfällt. Wechseln Sie zu einer anderen Produkt-Option, bekommen Sie andere IP-Adressen zugewiesen. Danach können Sie die bisherigen IP- Adressen nicht mehr nutzen.

Haben Sie mehrere feste IP-Adressen vertraglich vereinbart, ist Vodafone verpflichtet, Ihre Kontaktdaten zur Eintragung an das offizielle Register (RIPE) weiterzuleiten.

Möchten Sie weitere feste IP-Adressen hinzubuchen? Kontaktieren Sie uns:

Office Produkte

Mo bis Fr 08 - 20 Uhr und Sa 08 - 16 Uh

Company Produkte

Mo bis Fr 08 - 20 Uhr und Sa 08 - 16 Uhr

Mann betrachtet FAQ auf Bildschirm

Sie haben Fragen?

Weitere Infos zur festen IP finden Sie in unserem Service-Bereich.