Lokales SEO: Wie Sie Ihr Unternehmen vor Ort im Netz promoten

Digitales Business

Digitales Business

Datum 05.02.2019
Lesezeit 6 Min.

Lokales SEO: Wie Sie Ihr Unternehmen vor Ort im Netz promoten

Lokales SEO – was bedeutet das genau und wie unterscheidet sich die standortbezogene Optimierung von allgemeinen SEO-Maßnahmen? Für wen ist sie besonderes spannend? Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit einem Unternehmen oder einer Niederlassung vor Ort optimal ranken können und was dazu notwendig ist.

Mit lokaler Suchmaschinenoptimierung wird Ihr Geschäft vor Ort von mehr Kunden gefunden. Ein wichtiger Aspekt, um das zu erreichen, ist ein vollständig ausgefüllter und aktueller Google-My-Business-Eintrag – doch das ist nur der Anfang. Wir verraten Ihnen, was Sie noch tun sollten, insbesondere, um regelmäßig im begehrten „Local Pack” auf Smartphones zu landen. Hierbei handelt es sich um einen speziellen Bereich bei der Google-Suche, der ausschließlich Unternehmen vorbehalten sind, die sich besonders ansprechend präsentieren.

Lokales SEO: Die wichtigsten Ranking-Faktoren für Unternehmen vor Ort

Wenn Sie Kunden in Ihr Geschäft locken wollen, brauchen Sie mehr als nur einen ansprechend gestalteten Außenbereich und ein interessantes Angebot im Ladengeschäft. Viele Kunden informieren sich via Smartphone über das lokale Angebot, wenn sie gerade an einem bestimmten Ort sind oder vorhaben, dorthin zu reisen. Dabei ist es ganz gleich, ob Sie ein Restaurant, einen Friseursalon oder eine Boutique betreiben: Wenn Sie im Internet lokal gefunden werden wollen, reicht eine einfache Internetseite mit Adresse und Öffnungszeiten längst nicht mehr aus.

Wichtigster Anbieter einer lokalen Suche ist, wie zu erwarten, Google. Mit einem verifizierten Google-My-Business-Eintrag werden Sie im näheren Umkreis Ihres Geschäfts von Kunden gefunden, die einen zu Ihrem Angebot passenden Suchbegriff eingeben. Das gilt natürlich auch für Ihre Mitbewerber, sofern diese ebenfalls einen solchen Eintrag angelegt haben.

Für ein gutes Ranking in „Google My Business” spielen vor allem diese sogenannten Ranking-Signale eine wichtige Rolle:

  • Ein verifiziertes Google-My-Business-Profil pro Standort, den Sie betreiben
  • Die Qualität dieses Profils, beispielsweise was die verwendeten Fotos und die Aktualität und Vollständigkeit der Informationen angeht („OnPage-Signale”)
  • Die geographische Nähe des Suchenden zu Ihrem Geschäft oder Lokal
  • Die Häufigkeit der Verlinkung Ihres Unternehmens an anderen Stellen, beispielsweise in Branchenverzeichnissen („Backlink-Signale”)
  • Kundenbewertungen über Ihr Unternehmen („Review-Signale”)
  • Externe Verweise auf Ihren Unternehmenseintrag („Link-Signale”)
  • Die Nennungen Ihres Unternehmens beispielsweise in sozialen Netzwerken („Social-Signale”)
  • Nutzungsdaten wie Häufigkeit des Aufrufs Ihrer Seite auf allen Geräten („Behavioral-and-Mobile-Signale”)
  • Faktoren aus der personalisierten Google-Suche – hier wird bewertet, wie gut Ihr Geschäft speziell zu den Interessen bestimmter Suchender passt
  • NAP („Name, Address, Phone Number”)-Einheitlichkeit: Achten Sie darauf, dass Angaben wie Name, Adresse und Telefonnummer an allen Stellen, wo Sie diese hinterlegt haben, übereinstimmen und korrekt sind

Dass eine optimale Darstellung und auch Außenwahrnehmung Ihres lokalen Geschäfts von immenser Bedeutung für die lokale Suche ist, zeigt auch die Darstellung seitens Google: Die aus Sicht der Suchmaschine wichtigsten drei Ergebnisse werden im sogenannten „Local Pack” angezeigt und jeweils untereinander mit einem Vorschaubild präsentiert. Unternehmen, die hier nicht vertreten sind, erhalten naturgemäß weniger Aufmerksamkeit. Die Suchergebnisse nach diesen ersten drei Treffern werden besonders auf dem Smartphone erst durch Scrollen sichtbar und haben kein Vorschaubild.

Video: YouTube / Evergreen Media AR GmbH

So promoten Sie Ihr regionales Angebot optimal

An erster Stelle Ihrer Bemühungen sollte ein vollständiges Google-My-Business-Profil stehen. Achten Sie darauf, aktuelles und aussagekräftiges Bildmaterial zu verwenden („weniger ist mehr”) und beim Betrachter Lust auf einen Besuch zu wecken. Verifizieren Sie das Profil im Anschluß an die Erstellung möglichst zeitnah, damit es überhaupt in die Google-Suche aufgenommen wird.

Nun geht es an die eigentliche Promotion. Wie oben erwähnt, spielen hier verschiedene Faktoren eine Rolle. Gerade in der Anfangsphase Ihrer Tätigkeit haben Sie möglicherweise noch wenige Backlinks und es gibt keine oder kaum Bewertungen für Ihr Geschäft. Bei einigen dieser Bemühungen unterstützt Sie Google jedoch aktiv: So werden bestimmte Nutzer, die hierfür freigeschaltet sind, schon bald nach einem Besuch bei Ihnen aufgefordert, Ihr lokales Geschäft zu bewerten und eventuell fehlende Informationen zu ergänzen. Zusätzlich können Sie auch Freunde oder Stammkunden bitten, eine Bewertung für Ihr Geschäft oder Ihr Lokal in den gängigen Portalen abzugeben. Auf vielen Portalen, die von Kunden zum Informationsaustausch und für Bewertungen genutzt werden, können Sie Ihr Geschäftsprofil selbst pflegen. Beispiele für solche Portale sind:

Die Profile auf externen Portalen sollten idealerweise jeweils einen Link auf Ihre Google-My-Business-Seite und auf Ihre Homepage beinhalten – zwingend notwendig ist dies jedoch nicht. Viele und möglichst positive Bewertungen sorgen dafür, dass Ihr Ranking nach oben geht. Wichtig ist hierbei jedoch: Sie dürfen Ihre Kunden aus wettbewerbsrechtlichen Gründen keinesfalls für positive Bewertungen be- oder entlohnen.

Verlinken Sie Ihr lokales Profil außerdem an allen relevanten Stellen – beispielsweise auf Ihrer Facebook-Seite, auf Ihrer Homepage und in für Sie relevanten Online-Branchenverzeichnissen. So verbessern Sie Ihre Backlink-Signale für das Ranking.

Zu den wichtigsten Online-Verzeichnissen zählen:

  • meinestadt.de
  • kennstdueinen.de
  • gelbeseiten.de
  • dasoertliche.de
  • cylex.de
  • Apple Maps

Eventuell gibt es weitere Branchenverzeichnisse speziell für Ihr Geschäftsfeld, in denen sich ebenfalls ein Eintrag lohnt.

Lokale und allgemeine Suchmaschinenoptimierung: schema.org

Natürlich ist es für Ihre lokale Sichtbarkeit hilfreich, wenn Ihre Website gut auffindbar ist und ein hohes Suchmaschinenranking aufweist. Die Links, die Sie von Ihrer Website aus auf Ihre lokalen Profile – insbesondere Ihr My-Business-Profil – setzen, werden ebenfalls von Suchmaschinen erfasst und beeinflussen Ihr Ranking positiv. Somit greifen klassisches Webseiten-SEO und lokales SEO durchaus ineinander. Gerade für die lokale Suche ist es sehr wichtig, dass Ihre Website auf mobilen Geräten optimal funktioniert: Wenn sich ein potenzieller Kunde über Ihr Angebot informieren möchte, sollte er dies unterwegs und vom Smartphone aus problemlos tun können.

Sie können Ihre lokale Auffindbarkeit somit nicht nur über eine suchmaschinenoptimierte und responsive Gestaltung Ihrer Website und entsprechende Links stärken, sondern in Ihre Website sogar standardisierte, lokale Informationen integrieren. Grundlage hierfür ist der von Google, Microsoft, Yahoo und Yandex gemeinsam entwickelte schema.org-Standard. Ergänzen Sie den HTML-Code Ihrer Website mit einem entsprechende Code-Fragment, um folgende Angaben für Suchmaschinen bereitzustellen:

  • Name Ihres Unternehmens und Rechtsform
  • Genaue Geokoordinaten Ihrer Filiale
  • Beschreibung der Tätigkeit
  • Adresse
  • Telefonnummer
  • Mailadresse
  • Internetadresse
  • Akzeptierte Zahlungsmethoden
  • Öffnungszeiten

Wenn Sie mehr zum schema.org-Standard erfahren möchten, einschließlich Informationen über den notwendigen HTML-Quellcode, empfehlen wir Ihnen einen Besuch der offiziellen Projektseite schema.org.

 

Lokale Suchmaschinenoptimierung: Das Wichtigste in Kürze

  • Mit lokaler Suchmaschinenoptimierung können Sie Kunden, die in Ihrer Nähe via Smartphone nach Angeboten vor Ort suchen, noch besser erreichen.
  • Voraussetzung für eine optimale Auffindbarkeit sind neben einem vollständigen und verifizierten Google-My-Business-Eintrag auch eine nach SEO-Standards erstellte Website und einheitliche Informationen.
  • Angebote, die viele positive Bewertungen bekommen, erhalten tendenziell ein höheres Ranking als solche mit negativem oder keinerlei Feedback.
  • Sorgen Sie für externe Links auf Ihr Angebot, indem Sie Ihre Präsenz ähnlich wie im Offline-Bereich in lokalen und überregionalen Branchenportalen angeben.

 

Wie gut rankt Ihr Google-My-Business-Profil in der lokalen Google-Suche? Landen Sie regelmäßig im Local Pack oder gibt es hiermit Schwierigkeiten? Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Twitter WhatsApp LinkedIn Xing E-Mail