LinkedIn – das perfekte Profil erstellen

Digitales Business

Digitales Business

Datum 20.01.2016
Lesezeit 3 Min.

LinkedIn – das perfekte Profil erstellen

Wenn Sie sich die Frage stellen, welches Online-Business-Netzwerk Sie wählen sollten, lässt sich diese Frage mit einem klaren „Es kommt darauf an!“ beantworten. Im deutschsprachigen Raum sind Sie grundsätzlich mit einem Xing-Profil immer noch gut bedient. Wenn es Sie allerdings in die Welt internationaler Unternehmen und Konzerne verschlägt, sollten Sie sich auch ein LinkedIn-Profil zulegen.

Darauf sollten Sie bei Ihrem LinkedIn-Profil achten:

  • Achten Sie auf Vollständigkeit: Bevor Sie Ihr Profil freischalten und sich darüber vernetzen, sollten Sie erst alle Angaben ausfüllen.
  • Achten Sie auf Professionelles Auftreten: Bei LinkedIn und auch bei Xing haben Urlaubsfotos oder witzige Berufsbezeichnungen nichts verloren.
  • Denken Sie an Ihre Zielgruppe und Profilierung. Je nachdem, an wen Sie sich richten, überraschen Sie den Besucher statt ihn zu langweilen.

Die Basics des LinkedIn-Profils erschließen sich von selbst, sobald man sich angemeldet hat und beginnt, das Profilformular auszufüllen. Sie sollten allerdings auf folgende drei Punkte zu Beginn besonders achten:

  • Eine griffige Headline in 120 Zeichen formulieren, zu der auch Ihre Branche gehört
  • ein professionelles Foto verwenden,
  • eine URL mit Ihrem Namen generieren, wie „linkedin.com/in/uteblindert“.

Achten Sie bei der Auswahl Ihres Fotos auf Ihre Adressaten. Ein Journalist kann sich anders präsentieren als eine Wirtschaftsprüferin. Der Trick ist außerdem, bereits mit dem Bild zu zeigen, wo Sie in zwei Jahren stehen möchten!

Ob Sie LinkedIn für die eigene Karriere nutzen und den nächsten Traumjob finden wollen, oder ob Sie sich beruflich profilieren wollen. Möglich wird das durch das Newsportal von LinkedIn „LinkedIn Pulse“, auf dem Blogbeiträge im Langformat veröffentlicht werden können.

Simferopol, Russia - July 13, 2014: LinkedIn is a social network for search and establishment of business contacts. It is founded in 2002.

 

Ihr LinkedIn-Profil – diese weiteren 5 Punkte sind essenziell:

  • Schreiben Sie eine gute Zusammenfassung (Summary): In der Zusammenfassung können Sie sich mit 2.000 Zeichen so präsentieren, wie Sie das möchten. Nehmen Sie dabei den Besucher Ihres Profils an die Hand und verlinken Sie auch Texte, Videos, bauen Sie Bilder etc. ein.
  • Berufserfahrung und Ausbildungsweg: Füllen Sie diese Punkte so ausführlich wie möglich aus, im Grunde so, als würden Sie einen Lebenslauf formulieren. Das Besondere daran: Hier können Sie Arbeitsproben, Links, Videos, Bilder einfügen, die als Referenzen dienen. Zusätzlich dazu können Sie sich auch  Referenzen geben lassen. Bitten Sie also Kollegen und Vorgesetzte, Ihre Kenntnisse zu bestätigen. Im Gegenzug sollten Sie natürlich auch deren Kenntnisse mit einem Haken versehen.
  • Projekte zeigen: Unter diesem Punkt können Sie von Ihnen realisierte Projekte zeigen. Hier können Sie auch andere LinkedIn-Mitglieder mit aufführen, so dass diese Ihnen direkt wieder eine Referenz geben.
  • Profil in mehreren Sprachen erstellen: Das ist eine der besten Funktionen von LinkedIn – Sie können Profile in mehreren Sprachen erstellen: Einfach über den Button „Profil anzeigen“ gehen und dort „Profil in anderer Sprache erstellen“ auswählen. Schließlich können Sie noch festlegen, welches Profil Ihr Hauptprofil sein soll. Wenn Sie also auf Jobsuche in den USA sind, stellen Sie einfach Ihr englisches Profil in den Vordergrund.
  • Netzwerk erweitern: Wenn Sie Ihr Profil angelegt haben, können Sie sich mit anderen Mitgliedern vernetzen. Das sollten Sie auch regelmäßig machen, denn LinkedIn belohnt es, wenn Sie aktiv im Netzwerk agieren.

LinkedIn bietet allerdings noch viel mehr. Dafür finden Sie hier ein paar Leselinks: 

  • Infografik zu LinkedIn: Das Portal leisurejobs.com hat eine Infografik zu LinkedIn erstellt, die einen wunderbar visuell an die Hand nimmt.
  • Schritt-für-Schritt-Anleitung für den Start: Bei karriereletter.de finden Sie eine Anleitung mit Screenshots, die Ihnen bei den ersten Schritten hilft.
  • Buch zu LinkedIn: Ein sehr gutes Buch, das auch bei vielen Fragen zu Xing weiterhilft, ist das schmale Bändchen „Karrierebeschleunigung mit LinkedIn“ von Michael Rajiv Shah.

Kommentare

Facebook Twitter WhatsApp LinkedIn Xing E-Mail