Facebook Business Manager: Fanpages, Unternehmensseite & Co. verwalten

Digitales Business

Digitales Business

Datum 28.08.2018
Lesezeit 5 Min.

Facebook Business Manager: Fanpages, Unternehmensseite & Co. verwalten

Wenn Sie bereits eine eigene Unternehmensseite auf Facebook besitzen, haben Sie sicher schon mit dem Facebook Business Manager Bekanntschaft gemacht. Wir zeigen Ihnen, wie Sie die wichtigsten Einstellungen vornehmen und das Allround-Tool sinnvoll einrichten.

Wenn Sie heutzutage junge Menschen mit Ihrer Marke und Ihren Produkten erreichen wollen, kommen Sie um eine Facebook-Präsenz und entsprechende Werbung schwerlich herum. Der Facebook Business Manager hilft Ihnen, alle Aktivitäten Ihres Unternehmens an einer zentralen Stelle zu verwalten, Ihr Werbebudget zu planen und sogar bestimmte Rollen für den Umgang mit Ihrem Markenauftritt zu vergeben.

 

Der Facebook Business Manager: Das Allround-Tool zur Aktivitätsverwaltung

Mit dem Facebook Business Manager haben Sie folgende Möglichkeiten, um Ihr Unternehmen zu repräsentieren und Ihre Produkte besser zu vermarkten:

  • Verwalten Sie Ihre Unternehmensseite(n) und deren Inhalte an einer zentralen Stelle.
  • Vergeben Sie Rollen und Berechtigungen für die Pflege der Seite und mögliche Postings. Sie müssen hierzu mit den betreffenden Personen nicht auf Facebook „befreundet” sein.
  • Planen und schalten Sie Werbeanzeigen mit dem Werbeanzeigenmanager.
  • Sehen Sie sich mithilfe des sogenannten „Facebook Pixel”, den Sie auf Ihrer Zielseite einbauen, Statistiken zu Ihren Werbe-Klickraten an.
  • Erfahren Sie mithilfe der „Audience Insights” mehr über Ihre Zielgruppe.

Bevor Sie loslegen können, ist allerdings eine Anmeldung in wenigen Schritten erforderlich:

Video: YouTube / Carlo Siebert

 

So richten Sie den Facebook Business Manager ein

Um den Facebook Business Manager einzurichten, rufen Sie zunächst die Seite https://business.facebook.com auf. Klicken Sie dort rechts oben auf „Konto erstellen” und geben im folgenden Fenster den Namen Ihres Unternehmens ein. Außerdem werden Sie noch nach Ihrem Namen und Ihrer (geschäftlichen) Mailadresse gefragt.

Nachdem Sie sich für den Business Manager registriert haben, werden Sie aufgefordert, Ihre primäre Facebook-Seite auszuwählen (sofern diese existiert). Sie gelangen nun auf die Übersichtsseite, auf der Sie Ihre Seiten und Werbekonten verwalten können.

Bitte beachten Sie jedoch Folgendes: Sobald Sie Ihre primäre Facebook-Seite mit dem Business Manager verknüpft haben, benötigen Sie für die Verwaltung Ihrer Seite via Smartphone die entsprechende, separate Seitenmanager-App für Android oder für iOS. Über die „normale” Facebook-App können Sie sie nun nicht mehr verwalten.

Wenn Sie anschließend auf das Symbol mit den drei Strichen links oben klicken, sehen Sie verschiedene Möglichkeiten für den Umgang mit Ihrer Unternehmenspräsenz:

  • Plan: Schauen Sie sich Statistiken zu Ihrer Zielgruppe an. Diese basieren auf Personen, die Ihre Seite besucht oder mit ihr interagiert haben. Auf dieser Basis können Sie versuchen, weitere Zielgruppen zu erreichen und können entsprechende Werbeanzeigen im „Creative Hub” planen.
  • Erstellung und Verwaltung: Verwalten Sie hier Ihre Seitenbeiträge sowie Ihre Werbeanzeigen. Außerdem können Sie mithilfe des Power Editors mehrere Kampagnen auf einmal planen und automatische Regeln für Ihre Aktivitäten festlegen. Lassen Sie sich beispielsweise benachrichtigen, wenn Ihre Kosten pro 1.000 Einblendungen höher als 1,50 Euro sind, um eventuell eingreifen zu können.
  • Messung und Berichte: Werten Sie hier die Ergebnisse Ihrer Kampagnen aus. Sie erfahren, wie viele Personen durch Ihre Anzeigen erreicht wurden, wie oft diese interagiert haben und erhalten weitere nützliche Auswertungen. Im Werbeanzeigenmanager nehmen Sie anschließend ein mögliches Feintuning Ihrer Aktivitäten vor, sofern die Ergebnisse nicht zufriedenstellend sind.
  • Elemente: Erstellen und verwalten Sie hier Elemente, die als Komponenten Ihrer Aktivitäten dienen. Hierzu zählen nicht nur Ihre bevorzugten Zielgruppen, sondern auch Bilder, die Sie für die Illustration Ihrer Anzeigen verwenden können. Der sogenannte Facebook-Pixel wiederum dient dazu, den Weg des Kunden auch auf Ihrer Website weiterzuverfolgen. So erreichen Sie mit einigem Optimierungsaufwand irgendwann genau diejenige Zielgruppe, die bei Ihnen den meisten Umsatz erzielt.
  • Einstellungen: Legen Sie hier Ihre bevorzugte Zahlungsmethode fest, sehen Sie sich erfolgte Abrechnungen an und bestimmen Sie, wer auf Ihrer Seite und im Business Manager welche Rolle einnehmen soll.
Video: YouTube / Unternehmerkanal

 

Die Vorteile der zentralen Verwaltung Ihrer Facebook-Präsenz

Noch bis vor einiger Zeit benötigten Sie ein privates Facebook-Konto, um eine geschäftliche Seite anzulegen. Diese war dann auch eher auf Kleinunternehmer ausgerichtet und bot nur wenige Möglichkeiten der Zielgruppenansprache und Auswertung. Das hat sich deutlich geändert, zumal Werbung eine der Haupteinnahmequellen des weltgrößten sozialen Netzwerks ist.

Mit dem Business Manager verwalten Sie nicht nur Ihre Unternehmensdarstellung effizient, sondern bekommen auch jede Menge Material zur Verfügung gestellt, um Ihre Anzeigen interessant zu gestalten. Dadurch, dass der Facebook Business Manager Ihnen die Möglichkeit bietet, Verantwortlichkeiten festzulegen, haben Sie außerdem jederzeit gemeinsam mit Ihren Mitarbeitern zu jeder Zeit die volle Kontrolle über Ihre Social Media-Aktivitäten.

Video: YouTube / social media’s finest GmbH & Co. KG

 

Der Facebook Business Manager im Überblick

  • Mit dem Facebook Business Manager verwalten Sie Ihre Facebook-Seite(n) und -Werbeanzeigen an zentraler Stelle.
  • Legen Sie Rollen und Berechtigungen fest, je nachdem, welche Aktivitäten einzelne Mitarbeiter durchführen sollen.
  • Planen und gestalten Sie Ihre Werbeanzeige zielgruppengerecht und mithilfe eines komfortablen Editors.
  • Veröffentlichen Sie Ihre Anzeige mit einem vorher festgelegten Budget und behalten Sie zu jeder Zeit die Kontrolle über deren Performance.
  • Lassen Sie sich zu jeder Zeit die von Ihnen erreichte Zielgruppe auswerten und optimieren Sie Ihre Kampagnen für optimale Klick- oder Tausenderkontaktpreise.

 

Titelbild: picture alliance/imageBROKER

 

Haben Sie bereits Erfahrungen mit dem Facebook Business Manager sammeln können? Wie gut funktioniert bei Ihnen die Zielgruppenansprache im weltgrößten sozialen Netzwerk? Wir freuen uns auf eine angeregte Diskussion.

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Twitter WhatsApp LinkedIn Xing E-Mail