Flexible Arbeitsorte in Europa: Diese 5 Städte eignen sich besonders gut

Digitale Vorreiter

Digitale Vorreiter

Datum 11.03.2020
Lesezeit 4 Min.

Flexible Arbeitsorte in Europa: Diese 5 Städte eignen sich besonders gut

Ortsunabhängig zu arbeiten ist heute dank Digitalisierung in vielen Branchen möglich. Immer mehr Freelancer ziehen als digitale Nomaden durch die Welt. Aber wo arbeitet es sich am besten? Wir stellen fünf besonders interessante Städte für digitale Nomaden und Freelancer in Europa vor.

Die Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahrzehnten insbesondere durch das Internet und die Digitalisierung massiv gewandelt hat. Home-Office, Coworking oder Remote-Arbeitsplätze sind heute in vielen Branchen selbstverständlich. Freelancer, die komplett ortsunabhängig arbeiten möchten, reisen als digitale Nomaden durch die Welt und gehen ihrem Business nach. Wie attraktiv eine Stadt für digitale Nomaden ist, hängt von mehreren Faktoren ab.  Die Verfügbarkeit von WiFi-Spots war bisher ein solcher Faktor. Zumindest innerhalb der EU ist man als digitaler Nomade darauf nicht mehr unbedingt angewiesen, da mit Tarifen ohne Roamingkosten in Europa das mobile Internet die perfekte Alternative bietet.


1. Hohe Lebensqualität und schnelles Internet: Lissabon (Portugal)

Die Website nomadlist.com, die ein Ranking von mehreren hundert internationalen Städten in Bezug auf ihre Attraktivität für digitale Nomaden zusammengestellt hat, führt die Hauptstadt Portugals auf Platz Eins. Damit ist laut der Liste Lissabon die beste Location für digitale Nomaden in Europa. Gründe hierfür sind unter anderem die guten klimatischen Bedingungen an Europas kontinentaler Südwestküste, schnelles Internet und eine überschaubare Innenstadt mit kurzen Wegen.

Die portugiesische Hauptstadt besitzt darüber hinaus einen ganz eigenen Charme. Zahlreiche Cafés und das Nachtleben im Bairro Alto machen neben der Nähe zum Atlantik den Aufenthalt in der Stadt äußerst angenehm. Aber das ist natürlich nicht alles. In Lissabon lässt sich durchaus günstiger Wohnraum vom Hostel bis zum Apartment in der Altstadt finden. Darüber hinaus inspiriert die Stadt mit einer kreativen Atmosphäre durch die zahlreichen Startups und ortsunabhängigen Unternehmer, die man hier in den Coworking-Spaces findet.

2. Perfektes Klima und eine hohe Lebensqualität: Teneriffa (Spanien)

Wer in Teneriffa lebt, profitiert das ganze Jahr über von mildem Klima, guter Luft und jeder Menge Natur vor der Haustür. Ganz gleich, ob Sie sich in der Hauptstadt Santa Cruz aufhalten oder einen der fantastischen Inselstrände bevorzugen: Die größte der kanarischen Inseln liegt klimatisch besonders günstig und profitiert von einer voll ausgebauten Infrastruktur. Das Nachtleben Teneriffas kann sich dabei ebenso sehen lassen wie die atemberaubende Natur inklusive dem höchsten Berg Spaniens, dem Pico del Teide. Außerdem verfügt Teneriffa wie die meisten anderen kanarischen Inseln auch zumindest in den größeren Städten über schnelles Internet und eine gute Gesundheitsversorgung.

3. Geringe Lebenshaltungskosten und eine spannende Geschichte: Budapest (Ungarn)

Budapest ist eine wunderschöne Stadt mit einem interessanten Nachtleben und einer jungen, kreativen Szene. Vor allem sind hier im europäischen Vergleich die Lebenshaltungskosten sehr gering. Außerdem gibt es in Budapest mehrere Coworking-Spaces, aber auch die vielen Cafés mit freiem WiFi laden zum Arbeiten ein. Etwas schwierig könnte es allerdings in Sachen Verständigung werden, da viele Ungarn kein Englisch sprechen und die dortige Landessprache nicht gerade leicht zu lernen ist.

4. Schmelztiegel der Nationen und kulturelle Hauptstadt: Berlin (Deutschland)

Gerade für aus Deutschland stammende digitale Nomaden klingt Berlin alles andere als exotisch oder spektakulär. Und doch ist die deutsche Hauptstadt ein idealer Aufenthalts- und Arbeitsort für Ortsunabhängige. Besonders im Sommer zieht die Stadt digitale Nomaden aus der ganzen Welt an. Außerdem findet in Berlin jährlich mit der DNX eine der größten Digitale-Nomaden-Konferenzen überhaupt statt. Abgesehen davon hat das ortsunabhängige Arbeiten in Deutschland den großen Vorteil des flächendeckend verfügbaren und dazu noch schnellen mobilen Internets.

Frau arbeitet in einem Café

Viele digitale Nomaden arbeiten gern schon mal von einem örtlichen Café aus.

5. Sofia (Bulgarien)

Einen echten Aufstieg im Ranking der beliebtesten Nomaden-Städte Europas hat in letzter Zeit Sofia erlebt. Die Hauptstadt Bulgariens blickt auf eine jahrtausendealte Geschichte zurück und wächst beständig in der Einwohnerzahl. Genau wie in Budapest sind auch in Sofia die Lebenshaltungskosten vergleichsweise gering, die Auswahl an möglichen Arbeitsorten groß und die Gastfreundlichkeit hervorragend. Auch die Geschwindigkeit der Internet-Anschlüsse kann sich mit durchschnittlich 24 Megabit pro Sekunde durchaus sehen lassen.

Welche Stadt ist Ihr idealer Arbeitsort?

Bevor man sich als digitaler Nomade für eine Stadt entscheidet, sollte man sich vorher gut über diese informieren, auch wenn man sie vielleicht schon aus dem Urlaub kennt. Denn es ist schon ein Unterschied, ob man seine Freizeit in einer fremden Stadt verbringt oder dort – zumindest eine Zeitlang – lebt und arbeitet. Es ist zum Beispiel sinnvoll, sich Fragen wie diese hier vorab einmal zu stellen:

  • Passen die Wohn- und Lebenshaltungskosten in Ihr Budget?
  • Wenn Sie keinen Vertrag mit europaweiter Flatrate haben, wo bekommen Sie in der Stadt zuverlässig einen schnellen Internetzugang?
  • Brauchen Sie für das jeweilige Land ein Visum für einen längeren Aufenthalt?

Je nach konkretem Aufenthaltsort kann die verfügbare Internet-Bandbreite jedoch schon mal schwanken. Mit einem Red Business Prime Tarif, der für Neu- und Bestandskunden eine Flatrate für Telefonate, SMS/MMS und Daten im europäischen Ausland ohne Aufpreis beinhaltet, lässt sich das aber gut verkraften.

 

Hat Sie das Reisefieber schon gepackt? Welche Stadt wäre Ihr Favorit als digitaler Nomade?

 

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Facebook Twitter WhatsApp LinkedIn Xing E-Mail