Unsere Verantwortung

Kindern und Jugendlichen die sichere und verantwortungsvolle Nutzung von Internet und Mobilfunk zu ermöglichen, ist eine Herausforderung, für die es keine einfache Patentösung gibt. Vielmehr sind Eltern, Lehrer und Unternehmen gemeinsam gefordert, die Herausforderung mit verschiedenen Ansätzen anzugehen.

Vodafone engagiert sich dabei besonders in zwei Säulen. Zum einen unterstützen wir Eltern und Lehrer dabei, Kindern und Jugendlichen den verantwortungsbewussten Umgang mit dem Internet zu ermöglichen und die sichere Nutzung des Internets vorzuleben. Medienkompetenz ist letztlich der verlässlichste Jugendschutz, daher klären wir in Initiativen wie "Schau Hin!" oder fragFINN über Chancen wie Risiken der Nutzung von Mobilfunk und Internet auf.

Zum anderen stellen wir mit technischen Hilfsmitteln wie der Vodafone Child Protect App und Nutzungsbeschränkungen wie den Altersverfikationssystemen bei Vodafone TV und Vodafone live sicher, dass Kinder und Jugendliche nur Zugang zu altersgerechten Inhalten erhalten und nicht unerwünscht auf ungeeignete Inhalte stoßen.



Herausforderungen

Jugendliche und Handys

Internet und Handy sind heute aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Smartphones und das mobile Internet verändern, wie wir kommunizieren, lernen und nach Informationen suchen. Kinder und Jugendliche greifen diese Chancen schnell und intuitiv auf.






Selbstverpflichtungen

Verhaltenskodex der Mobilfunkanbieter

Selbstverpflichtungen sind ein anerkannter Weg, um mit Risiken und Chancen neuer Entwicklungen umzugehen. Denn was über Selbstverpflichtungen der Unternehmen geregelt werden kann, erfordert keine zusätzlichen Gesetze und Verordnungen.













Hotline

Für Eltern & Kinder

Auskünfte zum Jugendschutz erhalten Eltern und Kinder bei der Hotline 22 9 88 (kostenlos aus dem deutschen Vodafone-Netz) täglich von 8 bis 20 Uhr.