Pressemitteilung

28.12.2012

 

Mobile Datennutzung

Im Trend: Neujahrsgrüße via Facebook, Twitter & Co - SMS-Rekord zu Silvester steht auf der Kippe

  • Weihnachtstage: Mobile Datenübertragungen und Handy-Telefonate legen zu, SMS-Zahlen rückläufig
  • Netztechnik ist für Ansturm an Silvester gerüstet

Düsseldorf, 28. Dezember 2012. Immer mehr Kunden nutzen das Vodafone-Netz, um ihre Weihnachts- und Silvestergrüße über das Internet zu versenden - etwa in Sozialen Medien wie Facebook, Twitter und Google+ oder in Blogeinträgen. So verzeichnete Vodafone Deutschland an Heiligabend und an den beiden Feiertagen einen neuen Rekord bei den Surfaktivitäten: Die mobile Datennutzung kletterte an diesen Tagen im Vergleich zum Vorjahr um mehr als 35 Prozent auf über 413.000.000 MByte. Das entspricht dem Herunterladen von 135.000 Spielfilmen in bester HD-Qualität. Für Silvester- und die Neujahrsnacht erwartet Vodafone Steigerungen in ähnlicher Größenordnung. Auch die Zahl der telefonischen Weihnachtsgrüße stieg im Vodafone-Netz leicht, während der SMS-Weihnachtsrekord aus dem Vorjahr ungeschlagen blieb.

Die nächste Herausforderung für den technischen Betrieb des Düsseldorfer Anbieters ist der Jahreswechsel. Nach einer Studie des Branchenverbandes BITKOM wollen 98 Prozent aller Deutschen Neujahrsgrüße versenden. Gut zwei Drittel aller Bundesbürger (70 Prozent) übermitteln Grüße zum neuen Jahr per Telefon. 36 Prozent schicken eine SMS. 31 Prozent planen in diesem Jahr, Briefe oder Postkarten zu schicken. 30 Prozent wollen Mails schreiben, 17 Prozent werden Grüße per Web-Eintrag aussprechen, etwa in Communities oder Blogs. Zwölf Prozent wollen für die Grüße eine Handy-App nutzen.

Akribisch beobachten daher rund 100 Mitarbeiter in der Düsseldorfer Überwachungszentrale NMC (Network Management Center) das Vodafone Netz und alle Services - auch zum Jahreswechsel rund um die Uhr. Professionelle Routine: Ein Dutzend Mitarbeiter sind jeweils im gesicherten Monitoring-Raum anwesend, etwa 70 Spezialisten aus der Technik quer durch Deutschland sind auf unmittelbarem Abruf. Und weitere Kollegen können kurzfristig eingreifen. Sicherheit geht vor: "Unsere Dienste sind doppelt gerüstet, für alle technischen Bereiche gibt es eine Dopplung - jedes System arbeitet im übertragenem Sinn mit Gürtel und Hosenträger", so Roberto Correia, Leiter der Kontrollzentrale bei Vodafone. Klar ist auch: Notrufe werden auch in der Silvesternacht bevorzugt behandelt: Sobald der Computer an der nächsten Basisstation erkennt, dass jemand mit seinem Handy die 112 oder 110 wählt, macht er eine Leitung frei.

Dafür, dass an Silvester die guten Wünsche für 2013 ankommen, sorgt etwa Valeri Wiens, Operator für MMS und SMS. Auf seinen Bildschirmen kontrolliert er die SMS-Menge, Zustellungszeiten und den aktuellen Datenstrom der 160-Zeichen-Nachrichten. 22 Knotenpunkte für die SMS hat Vodafone in seinem Netz - auch hier doppelt gesichert. Und Wiens stellt klar - jede SMS im Vodafone Netz kommt an, auch an Silvester. "Wir sind uns der hohen Verantwortung bewusst, schließlich geht es nicht nur darum, kleine Datenmengen verschlüsselt von A nach B zu übertragen. Es geht darum, dass Menschen miteinander kommunizieren wollen - und das ist wichtig für Freundschaften oder gar Beziehungen."  

Kontakt

Vodafone Deutschland

ist mit 10.500 Mitarbeitern und 9,6 Milliarden Euro Umsatz einer der größten und modernsten Telekommunikationsanbieter in Europa. Als innovativer und integrierter Technologie- und Dienstleistungskonzern mit Hauptsitz in Düsseldorf steht Vodafone Deutschland für Kommunikation aus einer Hand: Mobilfunk und Festnetz sowie Internet und Breitband-Datendienste für Geschäfts- und Privatkunden. Kontinuierliche Entwicklungen, zahlreiche Patente sowie Investitionen in neue Produkte, Services und das moderne Netz haben Vodafone zum Innovationsführer im deutschen Telekommunikationsmarkt werden lassen. Vodafone stellt sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung. Die Vodafone Stiftung Deutschland initiiert und fördert als gesellschaftspolitischer Think-Tank zahlreiche Programme auf den Feldern Bildung, Integration und soziale Mobilität. Das Unternehmen gehört zur Vodafone Group. Weitere Informationen unter www.vodafone.de.

Weitere Informationen für Journalisten:
blog.vodafone.de
twitter.com/vodafone_medien

Journalistenfragen beantwortet:
Vodafone GmbH
Konzernkommunikation
Ferdinand-Braun-Platz 1
40549 Düsseldorf
E-Mail: presse@vodafone.com

Kundenfragen beantwortet kostenlos und rund um die Uhr:
Vodafone-Kundenbetreuung unter 0172 / 1212 (aus dem deutschen Vodafone-Netz) oder 0800 / 172 12 12 (aus allen anderen Netzen) sowie das Vodafone-BusinessTeam unter 0172 / 1234 (aus dem deutschen Vodafone-Netz) oder 0800 / 172 12 34 (aus allen anderen Netzen)