Pressemitteilung

05.03.2012

 

CeBIT 2012

CeBIT 2012: Die neuen LTE-Geräte von Vodafone

  • Neue Tablets und Smartphones mit LTE für die Westentasche
  • Mobile Datenübertragung mit bis zu 50 Mbit/s

CeBIT-Hannover/Düsseldorf, 05.03.2012. Nur wenige Tage nach Vorstellung des ersten LTE-Smartphones HTC Velocity 4G kündigt Vodafone zur CeBIT 2012 die nächsten Geräte an. Ob Tablet, Smartphone oder Modem - LTE hält in zahlreichen neuen Devices Einzug. Der Vorteil liegt klar auf der Hand - dank der mobilen Nutzung mit bis zu 50 Mbit/s ist die 4. Mobilfunkgeneration den kabelgebundenen DSL-Anschlüssen überlegen.

Mobil und schnell - LTE-Smartphones von HTC und Samsung
Seit dem 01. März vermarktet Vodafone mit dem HTC Velocity 4G das erste LTE-Smartphone Deutschlands. Über das LTE-Netz von Vodafone überträgt das Velocity 4G Daten mit bis zu 50 Mbit/s. Über die WLAN Hotspot-Funktion können auch andere Laptops und Tablets die hohen Übertragungsgeschwindigkeiten nutzen. Das Velocity 4G kostet ohne Mobilfunkvertrag 599,90 Euro. Mit Laufzeitvertrag bietet es Vodafone schon ab 49,90 Euro an.

Schon Anfang April wird Vodafone mit dem Samsung Galaxy S2 LTE ein weiteres LTE-Smartphone in den Handel bringen. Es kann auf seinem 4,5 Zoll großen Super-AMOLED-Touchscreen Bilder in einer Auflösung von 800 x 480 Pixeln darstellen. Angetrieben wird das Android-Handy mit einem 1,5 GHz starken Dualcore-Prozessor. Den Preis für das Smartphone wird Vodafone in Kürze bekannt geben.

Erstes 10 Zoll LTE-Tablet kommt vom Hersteller Asus
Wer glaubt, dass LTE zulasten einer kompakten Bauform geht, hat sich spätestens mit dem schlanken Tablet TF700 LTE des Herstellers Asus geirrt. Mit einer Dicke von gerade einmal 8,5 mm gehört es zu den dünnsten Tablet-PCs im Markt. Dank Dockingstation mit PC-Tastatur und Touchpad wird das TF700 LTE zu einem vollwertigen Laptop-Ersatz. Der 1,5 GHz starke Doppelkern-Prozessor sowie die LTE-Anbindung mit bis zu 50 Mbit/s ermöglichen ein effektives Arbeiten unterwegs. Preise werden zum Marktstart Ende Mai bekannt gegeben.

Zweite Generation von LTE-Modems und WiFi-Hotspots
Wer ein leistungsstarkes LTE-Modem für seine kabellose Heimvernetzung sucht, sollte sich den neuen WLAN-Router Vodafone B2000 genauer anschauen. Das Gerät unterstützt nicht nur alle in Deutschland nutzbaren LTE-Frequenzen; dank HSPA+ ist es auch im Vodafone UMTS-Netz mit bis zu 42 Mbit/s schnell unterwegs. Die DLNA-Funktion macht das LTE-Modem zu einem leistungsstarken Multimedia-Server für zuhause. Die Vermarktung startet noch im März. Preise werden rechtzeitig zum Verkaufsstart bekannt gegeben.

Für den mobilen Einsatz ist die WiFi-Box Vodafone R210 perfekt geeignet, denn der Nachfolger der R201 ist jetzt ebenfalls mit LTE-Technik ausgestattet. Mit seinem 3000mAh starken Akku kann der 100 Gramm leichte WLAN-Hotspot über mehrere Stunden auch ohne Stromanschluss arbeiten. Verkaufsstart ist voraussichtlich Anfang Mai. Mit der D55 des Herstellers Norza bietet Vodafone eine weitere WiFi-Box für den mobilen Einsatz an. Die technischen Ausstattungsmerkmale und Preispunkte sind mit der R210 vergleichbar. Jedoch liegt der Vermarktungsstart schon im April.

LTE Netzausbau 2012
Vodafone treibt auch in 2012 den LTE-Netzausbau weiter voran. So hat das Düsseldorfer Telekommunikationsunternehmen rund ein Jahr nach dem kommerziellen Start von LTE bereits rund 2.000 Basisstationen mit LTE ausgestattet. In Summe stehen die mobilen Datendienste der 4. Generation inzwischen fast zehn Millionen Haushalten auf mehr als 30 Prozent der Fläche Deutschlands zur Verfügung.
Neue UMTS-Smartphones - auch ohne LTE vielseitig einsetzbar
Zur CeBIT 2012 stellt Vodafone auch leistungsfähige UMTS-Handys ohne LTE-Technik vor. So wird Vodafone mit dem Ascend G 300 erstmals ein Android-Phone unter der Herstellermarke Huawei in sein Angebot aufnehmen. Das vier Zoll große TFT Touch-Display zeigt dank UMTS- und HSPA-Verbindung Internet-Seiten, Videos und Emails zügig an. Der 2 GB große interne Speicher lässt sich per microSD einfach erweitern. Eine 5-Megapixel-Kamera, der 1-GHz-Prozessor, W-LAN und GPS runden die Ausstattung des preisgünstigen Smartphones ab. Die Vermarktung beginnt im April zum Preis ab 1,- Euro in Verbindung mit einem Vodafone Laufzeitvertrag.

Das BlackBerry Bold 9790 kommt mit seinem 6,35 cm großen Touchscreen und QWERTZ-Tastatur in einem kompakten und eleganten Design daher. In ihm arbeitet das aktuelle Betriebssystem BlackBerry 7. GPS, W-LAN und NFC machen das in Bochum entwickelte Smartphone zu einem multifunktionalen Begleiter für unterwegs. Vermarktungsstart ist noch im März zum Preis ab 129,90 Euro mit Vodafone 24-Monats-Vertrag.

Der Hersteller HTC trumpft im April mit gleich zwei neuen UMTS-Smartphones auf - dem One X und seinem etwas günstigeren Schwestermodell One S. Beide Android-Smartphones können dank HSPA Daten mit bis zu 21 Mbit/s übertragen. Die DLNA-Funktion macht eine einfache Integration der Smartphones in das häusliche Netzwerk möglich. Beide Geräte nehmen mit ihrer 8-Megapixel-Kamera Videos in HD-Qualität auf, die über den HDMI-Ausgang auch direkt am Flat-TV abgespielt werden können. Doch die Unterschiede stecken im Detail: So wird das One X über einen 1,5 GHz starken Quadcore-Prozessor befeuert, während das One S mit der Zweikern-Variante auskommt. Auch verfügt das One X über ein 4,7 Zoll großes S-LCD Multitouch Display mit HD-Auflösung. Die kleine Schwester begnügt sich mit einem 4,3 Zoll AMOLED Display. In beiden Smartphones sorgt das Beats Audio-System für einen perfekten Klang.

Last but not least: Sony Ericsson heißt jetzt Sony. Und unter dieser Marke wird Vodafone erstmals die beiden Smartphones aus der Xperia NXT Reihe Xperia P und Xperia U anbieten. Motorola bedient mit dem staub- und wassergeschützen Defy mini sowie dem Klapptelefon Gleam+ eine ganz spezielle Zielgruppe. Der Vermarktungsstart dieser Handys liegt voraussichtlich noch im April.

Vodafone präsentiert sich auf der CeBIT im Messepavillon 32.
Im Pressebereich unter www.vodafone-deutschland.de finden Sie alle Vodafone CeBIT-Pressemitteilungen und Bildmaterial.

Kontakt

Vodafone Deutschland

ist mit 10.500 Mitarbeitern und 9,6 Milliarden Euro Umsatz einer der größten und modernsten Telekommunikationsanbieter in Europa. Als innovativer und integrierter Technologie- und Dienstleistungskonzern mit Hauptsitz in Düsseldorf steht Vodafone Deutschland für Kommunikation aus einer Hand: Mobilfunk und Festnetz sowie Internet und Breitband-Datendienste für Geschäfts- und Privatkunden. Kontinuierliche Entwicklungen, zahlreiche Patente sowie Investitionen in neue Produkte, Services und das moderne Netz haben Vodafone zum Innovationsführer im deutschen Telekommunikationsmarkt werden lassen. Vodafone stellt sich seiner gesellschaftlichen Verantwortung. Die Vodafone Stiftung Deutschland initiiert und fördert als gesellschaftspolitischer Think-Tank zahlreiche Programme auf den Feldern Bildung, Integration und soziale Mobilität. Das Unternehmen gehört zur Vodafone Group. Weitere Informationen unter www.vodafone.de.

Weitere Informationen für Journalisten:
blog.vodafone.de
twitter.com/vodafone_medien

Journalistenfragen beantwortet:
Vodafone GmbH
Konzernkommunikation
Ferdinand-Braun-Platz 1
40549 Düsseldorf
E-Mail: presse@vodafone.com

Kundenfragen beantwortet kostenlos und rund um die Uhr:
Vodafone-Kundenbetreuung unter 0172 / 1212 (aus dem deutschen Vodafone-Netz) oder 0800 / 172 12 12 (aus allen anderen Netzen) sowie das Vodafone-BusinessTeam unter 0172 / 1234 (aus dem deutschen Vodafone-Netz) oder 0800 / 172 12 34 (aus allen anderen Netzen)