Finanzen

Finanzen

Transparenz für nachhaltigen Erfolg

Nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung und zielorientiertes und wertschaffendes Handeln - das sind die Ziele, die der Bereich Finance verfolgt. Dabei reicht das vielfältige Tätigkeitsspektrum von der strategischen und operativen Unternehmensplanung über das externe und interne Reporting bis hin zu der Unterstützung bei Tarif- und Produktentscheidungen.

Unser Team setzt auf eine Kombination aus wertschätzender Vertrauenskultur und einer leistungs- und ergebnisorientierten Grundhaltung.

Um Abstimmungen mit den anderen Bereichen effizient zu gestalten und Entscheidungen bei Notwendigkeit schnell treffen zu können, müssen Informationen häufig sehr kurzfristig beschafft und bewertet werden. Deswegen gehören kurze Dienstwege, selbstständiges Handeln und Freiraum zur kreativen Mitgestaltung zu unserem Alltag. Getreu der Vision eines starken, international vernetzten Finanzteams halten wir steten Kontakt zu den Kolleginnen und Kollegen anderer Finanz- und Geschäftsbereiche, sowie der Vodafone Group.

Ulrike Brennecke
(Abteilungsleiterin Finance Consumer Decision Support)


Begonnen habe ich meine Karriere bei Vodafone im Finance Controlling (Interconnection und Roaming) als Regulierungsökonomin im Sommer 2001. Über verschiedene Positionen als Gruppenleiterin bin ich seit August 2009 Abteilungsleiterin des Bereiches Finance Consumer Decision Support. Meine Entscheidung, in Elternzeit zu gehen, hat mir bezüglich meiner beruflichen Karriere keine Schwierigkeiten bereitet.

Decision Support umfasst die Unterstützung von Projekten hinsichtlich ihrer finanzwirtschaftlichen Bewertung. Neben klassischen Führungsaufgaben wie der Koordination diverser Themen erfordert dieser Aufgabenbereich einen sehr tiefen inhaltlichen Umgang mit den betreuten Projekten. Daher gehen wir bei nahezu allen Projekten nach dem Vier-Augen-Prinzip vor. Speziell Fragestellungen bezüglich der Einflussfaktoren der Wirtschaftlichkeit werden intensiv diskutiert, abgestimmt und im Hinblick auf ihre Implikationen bezüglich anderer Projekte bewertet, bevor wir eine Empfehlung aussprechen. Mein Büroalltag wird insbesondere durch den Rhythmus der Entscheidungsgremien bestimmt. Es gibt Tage, an denen sich Besprechungen aneinander reihen, da wir durch die Projekte einen sehr engen Kontakt sowohl zu den anderen Controllingbereichen, als auch zu allen übrigen Geschäftsbereichen halten. Ohne ein gut funktionierendes Netzwerk wäre Decision Support in der erforderlichen Form kaum möglich: Informationen müssen häufig in kürzester Zeit beschafft und bewertet werden. Obwohl wir im Produktcontrolling weniger eigene Projekte initiieren, haben wir durch unsere Unterstützung bei neuen Geschäftsmodellen, Tarifen oder Produkten sowie auch ihrer Bewertung nach Markteinführung immer die Möglichkeit der kreativen Mitgestaltung.

Auf mein Team kann ich mich verlassen: Jeder einzelne begleitet seine Projekte sehr selbstständig, flexibel und mit der nötigen Sorgfalt. Sonst könnten wir nicht in Regelmäßigkeit kleinere und größere Erfolge "feiern".


Jörg Hormann
(Controller Planning & Performance Management)


Nachdem ich 2007 im Vertriebscontrolling bei Vodafone eingestiegen bin, wechselte ich 2008 in den Bereich Planning & Performance Management. Hier liegt meine Kernaufgabe in der Koordination, Analyse und konzeptionellen Weiterentwicklung der Unternehmensplanung. Im Planungsprozess stehe ich im ständigen Austausch mit Kollegen aus den unterschiedlichsten Bereichen, da am Ende sämtliche Detailinformationen bei uns zusammengefügt werden. Dass dies immer wieder funktioniert, ist faszinierend und basiert auf sehr viel Teamgeist und Vertrauen aller Beteiligten.

Durch die schnell fortschreitende Entwicklung und Veränderung des Telekommunikationsmarktes steht natürlich auch die Planung niemals still. Innovationen und neue Technologien müssen integriert und unsere Ausrichtung sowie die unserer Wettbewerber ständig im Blick gehalten werden. Dies gibt jedem von uns die Möglichkeit, seinen Teil am Gesamtwerk beizutragen und sich ständig neu zu beweisen. Wir arbeiten am Puls der Zeit und das ist, was das Controlling so spannend und abwechslungsreich macht.


Claudia Klaus
(Controller Operating Expenses)


Ich bin seit 2005 im Financial Controlling von Vodafone tätig. Unter anderem bin ich für die Planung der Operating Expenses verantwortlich, zu welchen z.B. Payroll, Netzwerk, Kundenservice, Vertrieb und Marketing gehören. Neben der effizienten Kostensteuerung aller Unternehmensbereiche unterstütze ich den Decision Support bei vielen strategischen Themen. Besonders spannend finde ich das dynamische Umfeld meiner Tätigkeit. So arbeite ich mit meinen internationalen Kollegen permanent am Ausbau der Kostenführerschaft unseres Unternehmens. Die Pflege meiner Kontakte ist mir sehr wichtig, da ein gut funktionierendes Netzwerk in meiner Position und für meine Tätigkeiten unentbehrlich ist.

Bei meiner persönlichen Entwicklung unterstützt mich Vodafone als Arbeitgeber mit vielseitigen Möglichkeiten. 2009/2010 habe ich an "Move", einem Programm zur Entwicklung von Nachwuchs-Führungskräften, teilgenommen.


Sebastian Kamp
(Controller Decision Support Enterprise)


Nachdem ich bis März 2005 als Praktikant und Werkstudent bei Vodafone gearbeitet habe, erhielt ich die Möglichkeit, in der Niederlassung West als Vertriebscontroller zu arbeiten. Nach drei Jahren auf dieser Position zog es mich wieder in die Zentrale nach Düsseldorf, wo ich zunächst als Produktcontroller Consumer und seit April 2009 nun als Controller im Decision Support Enterprise arbeite. Ich habe mir zum Ziel gesetzt, in dieser spannenden und herausfordernden Zeit der Veränderung die Vodafone Zukunft mit zu gestalten. Der Blick auf die Kostenseite wird dabei immer wichtiger. Ich selbst befasse mich nahezu täglich mit Kalkulationen zu unterschiedlichen Themenbereichen. So zum Beispiel zu kundenindividuellen Sonderlösungen bei internationalen Ausschreibungen von Big Deals (Pricings) oder Business Cases, Tarife und Produkte betreffend. Bei meinen täglichen Entscheidungen stehe ich für profitables Wachstum. Doch unterstütze ich anstehende Projekte nicht nur kalkulatorisch, sondern auch beratend. So können beispielsweise Prozesse vereinfacht und entsprechende Ressourcen freigesetzt werden. Um mehrstufige Prozesse in den Niederlassungen zu vermeiden und Kundenanliegen entsprechend schnell bearbeiten und klären zu können, erhalten die Niederlassungen durch uns mehr Entscheidungsspielraum.

Eine vertrauensvolle und offene Zusammenarbeit mit unseren internen Kunden ist daher eine unabdingbare Voraussetzung und für mich persönlich auch selbstverständlich. Es bereitet ein gutes Gefühl, sich unter Kollegen aufeinander verlassen zu können und zu sehen, dass unsere Arbeit auch wirklich etwas bewegt.

Wir freuen uns auf starke Persönlichkeiten:

  • mit einer ausgeprägten Affinität für analytische Tätigkeiten (Praxiserfahrung von Vorteil)
  • einem guten Helikopterblick sowie gleichzeitig der Fähigkeit, ein Projekt im Detail anzuschauen
  • starker Serviceorientierung und eigenverantwortlichem Handeln



Sie sind Bewerber?

Bei Fragen zu Bewerbung und Karriere steht Ihnen unser Recruiting-Team telefonisch oder per Mail zur Verfügung.
Tel.: 0800 / 172 227 337