Das Handy als Parkschein

Parkscheine mit dem Handy lösen

Der Parkschein via Handy verbessert nicht nur die Zahlungsmoral. Auch Kontrollen durch Ordnungskräfte lassen sich deutlich erleichtern.

Wer nicht lange nach Kleingeld suchen muss, kommt nicht so leicht in Versuchung, ohne Bezahlung zu parken. Doch damit Bezahlsysteme ohne Münzeinwurf akzeptiert werden, sollten Buchungsabläufe einfach und schnell funktionieren. Diese Voraussetzung erfüllen innovative Systemlösungen, bei denen Parkscheine über das Mobiltelefon gelöst werden.

Anwender müssen sich meist einmalig für den Dienst registrieren. Danach können sie ihr Ticket zum Beispiel über einen kurzen Anruf bei einer kostenfreien Hotline oder per SMS buchen. Beendet wird die gebührenpflichtige Parkzeit durch einen weiteren kostenlosen Anruf oder SMS. Die Abrechnung erfolgt automatisch per Bankeinzug oder per Mobilfunkrechnung.

Auch die Kontrollen durch die Ordnungskräfte lassen sich mit diesen Anwendungen deutlich vereinfachen. Die Mitarbeiter prüfen per Eingabe des Kfz-Kennzeichens direkt online, ob ein Parkschein gelöst wurde. Zur Datenübertragung wird das Mobilfunknetz von Vodafone genutzt. Eventuelle Ordnungswidrigkeiten lassen sich sofort erfassen und vor Ort bearbeiten.


Referenzlösung: SMS-Parkschein "sms&park"

Parkgebühren mobil per SMS bezahlen

Gemeinsam mit dem langjährigen Systempartner Sunhill Technologies bietet Vodafone in über
40 Städten den mobilen Parkschein-Service "sms&park" an: Mit "sms&park" können Autofahrer ihre Parkgebühren einfach per SMS bezahlen.

 
 
© Vodafone
 

Der Service funktioniert ohne Voranmeldung oder Registrierung. Der Autofahrer schickt einfach eine SMS mit seinem Kfz-Kennzeichen und der gewünschten Parkdauer an die Parkzonennummer des Parkscheinautomaten.

Zehn Minuten vor Ablauf der Parkzeit wird an das Ende erinnert. Der Fahrer hat dann die Möglichkeit, von unterwegs aus die Parkzeit per SMS zu verlängern - er muss weder zu seinem Fahrzeug noch zum Parkscheinautomaten laufen. Abgerechnet wird die Parkgebühr automatisch über die Mobilfunkrechnung oder das Prepaid-Guthaben.

Die Parkgebühr richtet sich nach der jeweils gültigen kommunalen Parkgebührenordnung. Eine zusätzliche Gebühr für die Nutzung von sms&park entsteht nicht, denn mit der Entrichtung der Parkgebühr ist auch die Nutzung von sms&park abgegolten. Lediglich für das Versenden der Parkscheinbestell-SMS entstehen dem Nutzer tarifabhängige Kosten. Parker brauchen kein Kleingeld mehr zu suchen und können ihre Parkdauer flexibel verlängern.

Der Service steht deutschlandweit schon in über 40 Städten zur Verfügung. In Köln können bereits an allen
1.600 Parkscheinautomaten die Parkgebühren per SMS bezahlt werden. Besitzer eines iPhone oder Android-Handys können den mobilen Bezahlservice auch als Handy-App nutzen.








Beratung

Sie haben eine Frage zu einem Produkt oder einer Lösung für Öffentliche Auftraggeber?
Wir beraten Sie gern persönlich.